2021 Germany

Cyber Security Challenge Germany 2021

Die diesjährige "Cyber Security Challenge Germany" (CSCG) richtet sich erneut an Schüler und Studenten. Mit der CSCG soll das inländische Qualifikationspotential in der IT-Sicherheit ermittelt und zugleich gefördert werden.

Hintergrund

In der "Cyber Security Challenge Germany" werden Schüler und Studenten mit realistischen Cyber-Angriffen konfrontiert und vor Herausforderungen gestellt. Im Zusammenwirken von Politik, Wirtschaft, Forschung und Fachmedien werden gezielt junge Talente angesprochen und motiviert. Die Sieger messen sich mit den Besten aus Europa auf einer Abschlussveranstaltung.

Nachdem das if(is) - Institut für Internetsicherheit den Wettbewerb in der Vergangenheit federführend organisierte, wird er in Deutschland nunmehr vom NFIT - Verein für Nachwuchsförderung IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT-Partnerorganistation) getragen. 

Motivierte Nachwuchstalente können sich online bewerben: discord.gg/T4sJ9E2JpX. Dort können sich Interessierte direkt an die Organisierenden wenden sowie Informationen über den Anmeldevorgang erlangen.

Weitere Informationen unter www.cscg.de/teilnehmen/.

Die Aufgaben der Cyber Security Challenge richten sich primär an Schülerinnen und Schüler sowie Studierende im Alter zwischen 14 und 26 Jahren und stehen bis 01.06.2021 zur Verfügung. 

In der diesjährigen Qualifikationsphase vom 01.03. bis 01.06.2021 können sich Interessierte im Online-Wettbewerb versuchen. Wie schon bisher sind die Aufgaben in verschiedene Schwierigkeitsgrade gestaffelt und bieten sowohl Einsteigern als auch Erfahrenen spannende Herausforderungen. Im kommenden Juli wartet auf die jeweils zehn besten Schülerinnen und Studierenden das Deutschlandfinale - auch in diesem Jahr auf Grund der besonderen Situation wieder online. Die besten Nachwuchstalente haben im Finale die Chance, sich für das deutsche Nationalteam zu qualifizieren und am internationalen Finale, der European Cyber Security Challenge (ECSC), teilzunehmen. Zum ersten Mal soll es 2021 einen globalen Wettbewerb als finale Endrunde der zahlreichen nationalen Turniere geben.