Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

TeleTrusT engagiert sich

TeleTrusT - Bundesverband IT-Sicherheit e.V. ist Mitglied des European Telecommunications Standards Institute.

Für TeleTrusT-Infos

E-Mailadresse:

TeleTrusT-Video

TeleTrusT-Video

TeleTrusT-Kooperationen

Allianz für Cyber-Sicherheit Logo: Cryptocharta Logo: Cyber Security Challenge SecuPedia Logo: Sicherheits Expo München OMNISECURE Logo Mobile World Congress RSA Conference Logo Logo: Security World Vietnam Logo: Cyber Secure Car InfoSecurity Logo: SDW 2018 Logo: Sicherheits Expo München D-A-CH Security Logo Logo: PITS World eID Congress qSkills Security Summit it-sa Logo it-sa Brasil Logo: Internet Security Days 9. Österreichischer IT-Sicherheitstag 2012 Logo Logo: Security World Vietnam Logo: NORDIC IT Security German Silicon Valley Accelerator Koordinierungsstelle IT-Sicherheit im DIN Deutsches Institut für Normung Logo: eab – European Association for Biometrics Verbraucher sicher online Open Signature Initiative SkIDentity Logo

News

Mittwoch, den 31.05.2017, 08:59 Uhr

TeleTrusT-Information: Mitglieder und Aktivitäten

Verbandsnachrichten, 31.05.2017

1) TeleTrusT begrüßt neue Verbandsmitglieder
2) "WannaCry": Weckruf und Warnung
3) TeleTrusT: Politische Aktivitäten (Auswahl)
4) TeleTrusT-Innovationspreis 2017: Bewerbungsverfahren eröffnet
5) Detack neue TeleTrusT-Regionalstelle Stuttgart
6) TeleTrusT-Regionalstelle München: itWatch organisierte Regionaltreffen (Rückschau)
7) TeleTrusT-Informationstag "IT-Sicherheit in der ärztlichen Praxis" am 31.05.2017 in Berlin
8) Schwerpunkt IT Security/Automotive: TeleTrusT ist Partner der 7. IT-Sicherheitsfachtagung bei operational services
9) TeleTrusT-Regionalstelle Hamburg (WMC): "ITSiG und DS-GVO" am 08.06.2017
10) TeleTrusT/EBCA-PKI Workshop 2017
11) TeleTrusT-interner Workshop: 29./30.06.2017 bei secunet in Essen
12) "Cyber Security Challenge Germany": Unternehmenspräsentation/Nachwuchs-Recruiting/Networking
13) Blockchain in der Praxis: TeleTrusT-Informationstag mit Anwendungsszenarien
14) Universität Salzburg: TeleTrusT ist Partner der "ditact women’s IT summer studies" 2017
15) TeleTrusT/VOI-Informationstag und Workshop "Elektronische Signatur" 2017
16) German-American Business Association + TeleTrusT: "Rising Stars Award" für Start-ups
17) BMWi: Informationen zu anstehenden Aktivitäten mit möglichem Themenbezug "IT-Sicherheit"
18) Medienberichte mit TeleTrusT-Bezugnahme
19) Nächste TeleTrusT-Gremiensitzungen
20) Nächste TeleTrusT-Eigenveranstaltungen
21) Nächste TeleTrusT-Partnerveranstaltungen


► 1) TeleTrusT begrüßt neue Verbandsmitglieder

■ bbcom secure Deutschland gmbh, Konstanz
bbcom secure bietet Managed Security Services "made in Europe" von Security-Operation-Centern in Liechtenstein, Deutschland und Österreich aus. Hinter bbcom steht die Schweizer bbcom-Gruppe - mit deutschem Sitz in Konstanz - als Spezialist für Sicherheit von Telekommunikations- und IT-Infrastruktur sowie für abhörsichere Kommunikation. Unter der Bezeichnung "FL1 Silent Force" betreibt bbcom im Rahmen eines Joint Venture mit der staatlichen Telecom Liechtenstein hoch spezialisierte SOC in Vaduz. Bbcom secure ist Ansprechpartner für IMSI Catcher und "Jammer Detection as a Managed Service", abhörsichere Kommunikation, IT-Forensik, Sweeping und Präventionstraining im Bereich Social-Engineering-Industriespionage. www.bbcomsecure.de

■ NETZWERK Software GmbH, Ismaning
Gegenstand der Gesellschaft ist die Entwicklung, die Wartung und der Vertrieb sowie auch die Vermietung und das Betreiben von IT-Sicherheitssoftware in dem von Gartner definierten Markt der "SIEM Werkzeuge (Security and Event Management)", darüber hinaus Beratungs- und Schulungsleistungen in Zusammenhang mit dieser Software. www.netzwerk.de

■ Sumion UG, Hamburg
Die Sumion UG ist ein national tätiger Cloud-Service-Provider bzw. ein IT-Beratungsunternehmen mit Hauptsitz in Deutschland. Sumion ist branchenübergreifender Partner für maßgeschneiderte IT-Lösungen in den Bereichen IT-Architektur, IT-Sicherheit, IT Governance und Datenschutz. Zum Portfolio gehören standardisierte Cloud Services nach den Modellen 'Infrastructure as a Service' und 'Software as a Service' für verschiedene Gebiete. www.sumion.de


► 2) "WannaCry": Weckruf und Warnung

TeleTrusT sieht die weltweit verteilten Angriffe mit der Schadsoftware "WannaCry" als Weckruf für das gemeinsame Handeln der Verantwortlichen in Unternehmen und Organisationen. Gleichzeitig warnt TeleTrusT vor insgeheimer staatlicher Nutzung von IT-Sicherheitslücken.

Bei "WannaCry" handelt es sich offenkundig um Erpressungssoftware, die eine Sicherheitslücke in Microsofts Windows-Betriebssystem ausnutzt. Die US-Geheimdienstbehörde NSA hatte sie für eigene Spähangriffe genutzt und nicht an Microsoft gemeldet. Nun haben Hacker diese Sicherheitslücke, die die NSA schon lange kennt und nutzt, für einen erfolgreichen Angriff gegen kritische Infrastrukturen, wie z.B. in Deutschland die Deutsche Bahn und Krankenhäuser in Großbritannien, verwendet. Microsoft hatte zwar einen Patch zum Schließen der Lücke veröffentlicht, auf vielen Rechnern wurde die Schwachstelle jedoch nicht rechtzeitig bereinigt.

Prof. Dr. Norbert Pohlmann, TeleTrusT-Vorsitzender: "Dem Ausnutzen von Sicherheitslücken, für die es noch keinen Schutz gibt (Zero Day Exploits), durch staatliche Institutionen erteilen wir eine Absage. Solange Nachrichtendienste erkannte Schwachstellen nicht den betroffenen Herstellern melden, sondern für Zwecke des Ausspähens nutzen, wird der Weg bereitet für Cyberattacken, die eigentlich verhindert werden können."

Besonders beunruhigend ist, dass viele der aktuell betroffenen Systeme zu Betreibern kritischer Infrastrukturen gehören. Gerade dort sollte das Bewusstsein für IT-Sicherheit geschärft sein und entsprechende Vorkehrungen - wie zum Beispiel eine sinnvolle Separierung - getroffen werden, und zwar nicht erst dann, wenn die Betreiber durch Gesetzgebung dazu gezwungen werden.

Dr. Rainer Baumgart, stellvertretender TeleTrusT-Vorsitzender: "Wie viele Weckrufe sind noch erforderlich, damit Unternehmen und Organisationen endlich reagieren und IT-Sicherheit die erforderliche Beachtung schenken? Wieder einmal sind schlecht gewartete, veraltete und ungesicherte, aber dennoch vernetzte Systeme die Ursache für den Erfolg eines großflächigen Angriffs. Das derzeitige IT-Sicherheitsniveau erfüllt die Ansprüche offensichtlich nur ungenügend, obwohl wir insbesondere in Deutschland über vertrauenswürdige IT-Sicherheitstechnologien verfügen."

Es ist höchste Zeit, dass die Verantwortlichen zusammenarbeiten, um mit Hilfe einer gemeinsamen und klaren Cybersicherheitsstrategie dafür zu sorgen, dass der Digitalisierungsprozess nachhaltig sicher und vertrauenswürdig umgesetzt wird, damit solche Angriffe in Zukunft verhindert werden.

Diese essentiellen Forderungen hat ein Gremium aus IT-Sicherheitsexperten bereits in einem "Manifest IT-Sicherheit" ausformuliert. Die aktuelle, schwere Cyberattacke sollte als Initialzündung dienen, um nun Taten folgen zu lassen. Das Manifest ist als Download unter www.teletrust.de/it-sicherheitsstrategie/manifest-it-sicherheit/ abrufbar.


► 3) TeleTrusT: Politische Aktivitäten (Auswahl)

Aktivitäten im politischen Raum mit TeleTrusT-Beteiligung bzw. -Einbeziehung:

■ 15.05.2017, Berlin: Gespräch mit MdB Saskia Esken (SPD) zu aktuellen Themen der IT-Sicherheitspolitik

Im Mittelpunkt standen die Themen
- IT-Sicherheitspositionen der SPD-Fraktion
- Erstellung des Regierungsprogramms der SPD für die BT-Wahl 2017
- Arbeitsweise und Funktionsverteilung (bezogen auf das Thema IT-Sicherheit) innerhalb der SPD-Fraktion
- Verschlüsselung im Spannungsfeld zwischen Sicherheit und staatlichem Eingriffsinteresse
- Ausbildung/Nachwuchsförderung bei IT-Sicherheit
- Sinnhaftigkeit eines "Ministers für Digitales"
- Industrieförderung
- Haftung für unsichere IT-Produkte
- Datenschutzgesetzgebung.

TeleTrusT-Präsenz:
■ BSI-Kongress
■ Jahrestagung des Berufsverbandes der Datenschutzbeauftragten
■ Deutsch-Indisches Wirtschaftsforum
■ "69 Jahre Israel", Networking-Empfang
■ CEN CENELEC Cybersecurity Co-ordination Group
■ CommunicAsia
■ ECSO Board Meeting
■ Omnisecure-Beiratssitzung


► 4) TeleTrusT-Innovationspreis 2017: Bewerbungsverfahren eröffnet

Bewerbungen bis 31.08.2017 möglich

TeleTrusT ruft zu Bewerbungen für den diesjährigen TeleTrusT-Innovationspreis auf. Einreichungen sind bis 31.08.2017 möglich. Das Bewerbungsformular ist unter www.teletrust.de/innovationspreis/teletrust-innovationspreis-2017/ abrufbar.

Seit 1999 wird der "TeleTrusT-Innovationspreis" verliehen. Der Preis ist für Unternehmen und Institutionen bestimmt, die innovative, vertrau­ens­würdige und praxistaugliche IT-Sicherheitslösungen für Wirtschaft und Verwaltung ent­wickelt haben oder selbst einsetzen. Eine Jury wählt den Preisträger anhand folgender Kriterien aus:
- Ist der Sicherheitslevel dem Schutzbedarf der Anwendung angemessen?
- Sind die Sicherheitsfunktionen integrierter Bestandteil des angebotenen oder genutzten Produktes?
- Sind die integrierten Sicherheitsfunktionen für den Anwender transparent und bedienerfreundlich?
- Ist die Anwendung interoperabel, idealerweise mit europäischer Reichweite
- Trägt die Anwendung zur wirtschaftlichen Stabilität des Unternehmens bei?

Der Preis wird in größerem Rahmen vor einem Auditorium ausgewiesener IT-Sicherheitsexperten auf dem jährlichen T.I.S.P.-Absolvententreffen ("Community Meeting") am 14.11.2017 in Berlin überreicht; s.u. Die ausgezeichnete Lösung und der Preisträger werden ferner der breiteren Öffentlichkeit vorgestellt.


► 5) Detack neue TeleTrusT-Regionalstelle Stuttgart

Eine politische und fachliche Diskussion zu aktuellen Fragen der Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit von IT-Systemen wird nicht nur auf Bundesebene geführt. Ebenso findet ein Austausch zu diesen Themen auch in den Wirtschaftsregionen und auf verschiedenen politischen Ebenen statt. Über die Etablierung von Regionalstellen kann TeleTrusT diesen Austausch vor Ort zwischen lokalen Vertretern der Wirtschaft, öffentlichen Einrichtungen und der Politik fördern und mitgestalten. Als Ansprechpartner und Initiatoren für die Kooperation mit bestehenden regionalen Netzwerken repräsentieren die Regionalstellen den Themenkreis "IT-Sicherheit" bzw. "Sichere und vertrauenswürdige elektronische Geschäftsprozesse". Insbesondere der Mittelstand kann auf diesem Weg gut erreicht werden. In enger Zusammenarbeit mit der Bundesgeschäftsstelle des Verbandes hat TeleTrusT-Mitglied Detack GmbH als "Regionalstelle Stuttgart" die TeleTrusT-Repräsentanz vor Ort übernommen. 

Kontakt:
TeleTrusT-Regionalstelle Stuttgart
c/o Detack GmbH
Karl-Ulrich Martin
Königsallee 43
71638 Ludwigsburg
Tel.: +49 7141 125 154
karl-ulrich.martin(at)detack.de


► 6) TeleTrusT-Regionalstelle München: itWatch organisierte Regionaltreffen (Rückschau)

Auf Einladung von TeleTrusT-Mitglied itWatch als "TeleTrusT-Regionalstelle München" fand am 12.05.2017 unter reger Beteiligung in München ein Regionalabend statt. Veranstaltungsort war das "Giesinger Bräu". Als Sprecher trat Michael George, Bayerisches Landesamt für Verfassungsschutz, zum Thema "Digitale Industriespionage" auf.

Bilder siehe www.teletrust.de/ueber-teletrust/regionalstelle-muenchen/


► 7) TeleTrusT-Informationstag "IT-Sicherheit in der ärztlichen Praxis" am 31.05.2017 in Berlin

Die Gesundheitsversorgung befindet sich im Zuge der Digitalisierung im Umbruch. Unbestreitbar bietet die Digitalisierung enorme Chancen zur Verbesserung von Patientenbehandlung und zur Optimierung von Verwaltungsabläufen. Gleichzeitig steckt darin aber auch ein hohes Missbrauchs- und Gefährdungspotential im Fall von schlechter Datenhaltung oder ungenügend gesicherter Datenübertragung. Der Zugriff nur durch berechtige und qualifizierte Personen muss zu jedem Zeitpunkt sichergestellt sein. Für Ärzte und Personal in Klinik und Praxis sind daher Kenntnis und Nutzung sicherer IT-Systeme unabdingbar. TeleTrusT veranstaltet in Kooperation mit Vertretern der Gesundheitstelematik einen Informationstag zu aktuellen Herausforderungen der IT-Sicherheit für angestellte und niedergelassene Ärzte. Neben Beiträgen aus dem ärztlichen Praxis-Alltag benennen erfahrene Anwender technische, organisatorische und rechtliche Notwendigkeiten und Obliegenheiten. Thematisiert wird u.a.:

- IT-Sicherheit in Arztpraxen, Visionen und Realitäten
- Digitalisierung in der Medizin: Quo vadis?
- Angewandte Informationssicherheit in der Arztpraxis - Aktueller Stand und Ausblick auf die Telematikinfrastruktur
- Das Recht auf eigene Daten - Juristische Fragestellungen in der digitalisierten Medizin
- Digitale Patientenakten und intersektorale Vernetzung in der täglichen Patientenversorgung
- Big Data im Spannungsfeld von Datenschutz und Auswertungsinteressen.

Eine Paneldiskussion über die Zukunft der digital unterstützen ärztlichen Tätigkeit rundet das Programm ab.

Dr. med. Christoph F-J Goetz, Leiter der TeleTrusT-Arbeitsgruppe "Gesundheitstelematik", sieht verstärkten Aufklärungsbedarf bei den Beteiligten genauso wie gute Chancen für die IT-Sicherheitswirtschaft: "Neben der bestmöglichen Versorgung spielt die Gewissheit des Schutzes der persönlichen Daten für Patienten eine entscheidende Rolle. Ein Arztbesuch ist Vertrauenssache. Dazu gehört auch die Sicherheit der Daten und der genutzten Systeme."

Programm, Referenten und Anmeldung: www.teletrust.de/veranstaltungen/aerztliche-praxis

Gemäß Anerkennungsbescheid der Ärztekammer Berlin ist die nachgewiesene Teilnahme an dieser Veranstaltung als ärztliche Fortbildungsmaßnahme (CME) mit 6 Punkten anerkennungsfähig.


► 8) Schwerpunkt IT Security/Automotive: TeleTrusT ist Partner der 7. IT-Sicherheitsfachtagung bei operational services

TeleTrusT ist Partner der 7. Wolfsburger IT-Sicherheitsfachtagung, ausgerichtet von TeleTrusT-Mitglied operational services:

01.06.2017
AutoVision
Major-Hirst-Straße 11
38442 Wolfsburg

Zielgruppe sind IT-Manager großer und mittelständischer Unternehmen, insbesondere von bzw. aus dem Umfeld der Volkswagen AG. Eine fachtagungsbegleitende Ausstellung bietet Möglichkeiten für Unternehmenspräsentationen.

Nähere Informationen für Interessenten: www.it-sicherheitsfachtagung.de/de/it-sicherheitsfachtagung/itsf/

Kontakt:
Laura Sayaf
operational services GmbH & Co. KG
Laura.Sayaf(at)o-s.de


► 9) TeleTrusT-Regionalstelle Hamburg (WMC): "ITSiG und DS-GVO" am 08.06.2017

Die TeleTrusT-Regionalstelle Hamburg, repräsentiert durch Wüpper Management Consulting (WMC), und TeleTrusT laden herzlich ein zum 7. Hamburger Regionaltreffen:

08.06.2017, ab 16:00 Uhr bei: Taylor Wessing Partnerschaftsgesellschaft, Hanseatic Trade Center, HH

Begrüßung und Moderation
RA Dr. Axel Frhr. v.d. Bussche, Taylor Wessing, Stellv. Leiter der TeleTrusT-AG "Recht"; Ellen Wüpper, WMC, TeleTrusT-Regionalstelle Hamburg

"Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)"
Dr. Axel v. d. Bussche, Taylor Wessing

"Stand der Technik im Sinne des IT-Sicherheitsgesetzes"
Tomasz Lawicki, AC - The Auditing Company/Sachverständigen-Sozietät Dr. Schwerhoff; Leiter des TeleTrusT-AK "Stand der Technik"

"Umsetzung von IT-Sicherheitsgesetz und DS-GVO"
Werner Wüpper, WMC, Leiter der TeleTrusT-AG "Informationssicherheitsmanagement"

Ab 18.00 Uhr Après und Networking

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, die Teilnehmerplätze sind jedoch aufgrund der Räumlichkeiten begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Bitte geben Sie bis spätestens zum 31.05.2017 per Direktanmeldung unter wmc-direkt.de/ds-gvo/anmeldeformular/ oder anderweitig Bescheid, ob Sie teilnehmen werden.


► 10) TeleTrusT/EBCA-PKI Workshop 2017

Die Mitglieder des TeleTrusT/EBCA-Lenkungsgremiums und der TeleTrusT-EBCA-AG "Technik" führen am 22.06.2017 in Berlin erneut den TeleTrusT-EBCA-"PKI-Workshop" durch, wo in einem diskussionsfördernden Rahmen aktuelle Themen rund um Public-Key-Infrastrukturen besprochen werden. Auf Basis der durchgehend positiven Rückmeldungen des Vorjahres werden nach einer Einführung erneut kurze Impulsvorträge gehalten, gefolgt von ausführlichen Workshop-Sessions und der gemeinsamen Betrachtung der Ergebnisse. Erneut werden Fragen zu eIDAS beantwortet, neue Standards diskutiert und Projekte vorgestellt.

Ausführliches Programm: www.teletrust.de/veranstaltungen/tutorials-workshops/ebca-pki-2017/

Am Vorabend ist ein "PKI-Stammtisch" geplant (Restaurant "Zollpackhof" Berlin).

Die TeleTrusT European Bridge CA (EBCA) ist ein Zusammenschluss einzelner, gleichberechtigter Public-Key-Infrastrukturen (PKIen) zu einem PKI-Verbund. Sie ermöglicht eine sichere und authentische Kommunikation zwischen den beteiligten Unternehmen, Institutionen und öffentlichen Verwaltungen. Durch die Mitgliedschaft in der EBCA können ausgegebene Zertifikate über lokale "Identitätsinseln" hinaus verwendet werden. Somit werden unterschiedliche Geschäftsprozesse (Secure Email, Secure Logon, Secure eID, etc.) über die Grenzen der einzelnen Organisationen hinweg nutzbar gemacht. www.ebca.de


► 11) TeleTrusT-interner Workshop: 29./30.06.2017 bei secunet in Essen

Am 29. und 30.06.2017 findet der traditionelle jährliche TeleTrusT-interne Workshop (IWS) statt, zu dem alle Verbandsmitglieder und interessierte Gäste herzlich eingeladen sind. Diesjähriger Gastgeber ist die secunet Security Networks AG, Essen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an TeleTrusT-Mitglieder, aber auch an potentielle TeleTrusT-Interessierte. Im Rahmen des Workshops werden Impulsvorträge gehalten, gefolgt durch Fachdiskussionen. Der IWS bietet Gelegenheit, gemeinsam die fachliche Fortentwicklung des Verbandes zu erörtern:

■ Was sollen und müssen wir als TeleTrusT tun, um Angebot und Nachfrage optimal aufeinander einzustellen?
■ Was sind die Themen, die den IT-Sicherheitsbedarf befriedigen und die IT- Sicherheitsindustrie stärken?
■ Wie sollten wir zusammen vorgehen, um die besten Ziele für die Mitglieder von TeleTrusT zu erreichen?

Leiter und Sprecherinnen der TeleTrusT-Gremien geben Statusberichte. Das Programm ist auf www.teletrust.de/veranstaltungen/tutorials-workshops/teletrust-iws-2017/ abrufbar und wird dort fortlaufend aktualisiert. Themenvorschläge für die offene Diskussion im Mitgliederkreis sind im Vorfeld möglich. Für den Abend des ersten Tages wird ein gemeinsames Abendessen arrangiert.


► 12) "Cyber Security Challenge Germany": Unternehmenspräsentation/Nachwuchs-Recruiting/Networking

04.07.2017 - 05.07.2017, Düsseldorf

Die diesjährige "Cyber Security Challenge Germany" (CSCG) richtet sich erneut an Schüler und Studenten. Mit der CSCG soll das inländische Qualifikationspotential in der IT-Sicherheit ermittelt und zugleich gefördert werden. Zunächst werden am 04. und 05.07.2017 die besten "Nachwuchshacker" Deutschlands und anschließend im Herbst die talentiertesten "Junghacker" Europas ermittelt. Interessierte Unternehmen haben dabei Gelegenheit, die Talente beim Landesfinale zu unterstützen und sich als potentieller Arbeitgeber zu präsentieren. Am 05.07.2017 in Düsseldorf am Veranstaltungsort "Areal Böhler" wird eine hochqualifizierte Zielgruppe aus jungen IT-Security-Talenten zusammentreffen.

Die Kurzvorstellung der beteiligten IT-Sicherheitsunternehmen und -institutionen wird von TeleTrusT organisiert und ermöglicht die direkte Ansprache des IT-Sicherheitsnachwuchses. Die anschließende Siegerehrung lädt zudem zum Austausch mit Experten der Branche ein. Wenn Sie sich für eine Beteiligung bzw. Präsentation Ihres Unternehmens als Arbeitgeber interessieren, wenden Sie sich bitte an unseren Partner Heise Medien (Veranstalter):

Frau
Erika Hajmássy
Verkaufsleiterin heise Events
Heise Medien GmbH & Co. KG
Tel.: +49 511 5352-266
E-Mail: erh(at)heise.de

Die Recruiting-Messe am 05.07.2017 dient dem direkten Austausch der Unternehmen mit potentiellen künftigen Beschäftigten. Die kostenfreie Veranstaltung bietet den Teilnehmern:
- zahlreiche Unternehmen der Security-Branche an einem Ort
- professionelles und kostenfreies Vor-Ort-Bewerbungsfoto-Shooting
- kostenfreies, individuelles Bewerbungscoaching durch Personalexperten sowie "Unterlagen-Check"
- Recruiting-Forum
- Vor-Ort-CTF-Wettbewerb.

 Die Teilnahme an Recruiting-Messe und Siegerehrung ist kostenlos, eine Registrierung ist unter www.heise-events.de/cscg jedoch notwendig.

In der "Cyber Security Challenge Germany" werden Schüler und Studenten mit realistischen Cyber-Angriffen konfrontiert und vor Herausforderungen gestellt. Im Zusammenwirken von Politik, Wirtschaft, Forschung und Fachmedien werden gezielt junge Talente angesprochen und motiviert. Die Sieger messen sich mit den Besten aus Europa auf einer Abschlussveranstaltung. Die CSCG ist ein gemeinsames Projekt von TeleTrusT, dem Institut für Internet-Sicherheit if(is) an der Westfälischen Hochschule und der Heise Medien GmbH & Co. KG. Das Projekt wurde bis 2016 durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen der Initiative "IT-Sicherheit in der Wirtschaft" unterstützt.

www.cscg.de
www.cybersecuritychallenge.de/cscg/teilnehmen
www.teletrust.de/cyber-security-challenge


► 13) Blockchain in der Praxis: TeleTrusT-Informationstag mit Anwendungsszenarien

Die Blockchain verdankt ihre Bekanntheit der kryptografischen Währung Bitcoin. Mit wachsender Verbreitung rücken weitere Anwendungsmöglichkeiten in den Fokus. TeleTrusT veranstaltet am 13.07.2017 in Frankfurt am Main den TeleTrusT-Informationstag "Blockchain", um das Thema mit Blick auf praktische Anwendbarkeit zu behandeln.

Die sog. Distrubuted-Ledger-Technologie, auf der die Blockchain basiert, lässt sich bereits für ausgewählte Anwendungen nutzen. Neben Identity & Access-Lösungen kann die Blockchain zum Beispiel als Datenbank im Industrie 4.0-Umfeld zum Einsatz kommen. Vieles befindet sich noch im Ideen-Stadium, aber einige Konzepte sind bereits in Unternehmen praktisch umgesetzt.

Der TeleTrusT-Informationstag "Blockchain" behandelt bereits bestehende oder konzeptionierte "Blockchain use cases", um den Fortschritt auf diesem Gebiet zu betrachten.

Dr. André Kudra, Leiter der TeleTrusT-AG "Blockchain", sieht enormes Potential bei der Anwendbarkeit und Verbreitung der Technologie, vor allem für die IT-Sicherheitswirtschaft: "Für TeleTrusT rückt in Bezug auf die Blockchain die praktische Anwendung in den Mittelpunkt. Viele Anwendungen sind denkbar, um u.a. den Ausbau einer sicheren IT-Infrastruktur in Deutschland, aber auch für ausländische Märkte voranzutreiben. Praktische Anwendungsfälle mit Bezug zu IT-Sicherheit sind dabei für TeleTrusT als Verband und für die TeleTrusT-Arbeitsgruppe 'Blockchain' im Besonderen von zentraler Bedeutung. Als disruptive Technologie kann die Blockchain enorme praktische Auswirkungen haben."

Programm und Anmeldeinformationen unter www.teletrust.de/veranstaltungen/blockchain/

Für den Einstieg in das Thema hat die TeleTrusT-Arbeitsgruppe "Blockchain" eine Handreichung veröffentlicht, die Interessierten erste Anwendungen bzw. Konzepte näherbringt. Exemplarisch wird dies im Umfeld von elektronischen Identitäten und Zugriffskontrollmechanismen dargestellt. Die TeleTrusT-"Handreichung zum Umgang mit der Blockchain" ist unter www.teletrust.de/publikationen/broschueren/blockchain/ abrufbar.


► 14) Universität Salzburg: TeleTrusT ist Partner der "ditact women’s IT summer studies" 2017

TeleTrusT ist Partner der "ditact women’s IT summer studies" 2017 vom 21.08.2017 – 02.09.2017 (Universität Salzburg, AT).

Anmeldungen sind bis zum 03.07.2017 möglich: ditact.ac.at

Interessierten Frauen werden über 50 Kurse geboten, die einen Einblick in die Welt der IT geben und die aktuellen Trends berücksichtigen. Auf dem Programm stehen Themen wie Internet, Security & Privacy, HCI, Programmieren und Zertifizierungskurse, ebenso öffentlich zugängliche "Lunch Lectures" und das Modul "Smarte Schule", das in enger Kooperation mit der PH Salzburg stattfindet und auch für männliche Teilnehmer geöffnet ist. Erstmals wird das Modul "International Experience" angeboten, das die zentralen Themen der globalen Vernetzung durch ICT bzw. Internet aufgreift und von Frauen aus Nicaragua, Ägypten, Indonesien, China und Usbekistan geleitet wird. Im Rahmen dieses Moduls findet auch ein zweitägiger Hackathon (kostenfrei) statt. Die Eröffnung steht im Zeichen der Internationalisierung. Die Vortragenden des Moduls "International Experience" werden im Rahmen eines Podiums anhand ihrer persönlichen Lebensgeschichten und Karriereplanung, das Potential der IT für Frauen aus ihrer Perspektive darstellen.

Vollständiges Kursprogramm, Anmeldung und Informationen ditact.ac.at/event/ditact-2017/course

Kontakt für Rückfragen:
Mag. Alexandra Kreuzeder
Projektleiterin
Sigmund-Haffner-Gasse 18
A-5020 Salzburg
Tel.: +43 662 8044 4805
alexandra.kreuzeder@sbg.ac.at


► 15) TeleTrusT/VOI-Informationstag und Workshop "Elektronische Signatur" 2017

Vertrauensdienstegesetz, eIDAS-Verordnung, Elektronische Siegel, Fernsignatur, internationale Anwendungen, Vertragsabschlüsse

TeleTrusT und der TeleTrusT-Partnerverband Organisations- und Informationssysteme e.V. (VOI) ermöglichen auf dem Informationstag und Workshop "Elektronische Signatur" am 20.09.2017 in Berlin einen intensiven Austausch bei Gruppenarbeiten und persönlichen Gesprächen. Experten aus Wirtschaft, Verwaltung und Forschung erörtern in Impulsvorträgen die aktuelle Situation der elektronischen Signatur und stoßen Diskussionen an.

Mit der Veranstaltungsreihe wird eine Plattform geboten, auf der neben den neuesten Informationen rund um die elektronische Signatur vor allem der Austausch mit den Teilnehmern im Vordergrund steht. Dies findet erstmals in Form eines Workshops und anschließendem "eSig Matchmaking" statt.

Nach einem Einblick in das Vertrauensdienstegesetz und einer Auswertung gemeinsam mit einem Vertreter des BMWi folgt der erste Diskussionsblock rund um die eIDAS-Verordnung. Hier gibt es zwei Ausrichtungen, auf die sich die Teilnehmer nach Impulsvorträgen aufteilen. Jedem Block folgen Auswertungen der Gruppenarbeiten, so dass die Beteiligten einen umfassenden Einblick in die Ergebnisse der Diskussionen erhalten. Das elektronische Siegel ist einer der meist diskutierten Vertrauensdienste. Die Tagesmitte wird dafür genutzt, hierzu eine eingehende Betrachtung der rechtlichen, technischen und methodischen Aspekte vorzunehmen und zu diskutieren. Abgerundet wird der Tag mit der Betrachtung von Prozessen, die auf elektronische Signaturen aufbauen. Zwei Projekte werden als Impuls aus erster Hand vorgestellt. Am Ende der Veranstaltung ist im Rahmen des "eSig Matchmakings" nach Anmeldung der fachliche Austausch mit Signatur-Experten möglich.

Die offene Ausgestaltung des Tages ermöglicht, Herausforderungen und Fragen aus dem eigenen Arbeitsumfeld zu diskutieren. Der Teilnehmerkreis der Veranstaltung besteht regelmäßig aus Unternehmens-, Behörden- und Forschungsvertretern bzw. Informatikern, Juristen und Betriebswirtschaftlern, was zu interdisziplinärem Meinungsaustausch und wichtigen Impulsen für die eigene Arbeit beiträgt.

Geplante Themen (Auszug):
- Status VDG Vertrauensdienstegesetz / Vertrauensdiensteverordnung
- eIDAS-Marktbetrachtung / Spaltung und Fusion des 'eIDAS-Atoms' - insb. starke Authentikation
- Elektronische Siegel: Grundlagen, Recht, Technische Umsetzung, individuelle Anwendungsszenarien
- Internationale Signaturanwendungen und Registrierungsprozesse / Rechtskonforme Vertragsabschlüsse
- "eSig Matchmaking"

Programm mit Referenten und Anmeldung unter: www.teletrust.de/veranstaltungen/signaturtag/infotag-elektronische-signatur-2017/


► 16) German-American Business Association + TeleTrusT: "Rising Stars Award" für Start-ups

Die "German American Business Association California" (GABA; TeleTrusT-Partnerorganisation) vergibt in Partnerschaft mit TeleTrusT den "Rising Stars" Award für Deutsch-Amerikanische Start-ups:

"The GABA Rising Stars Award provides an annual spotlight on German American start-ups. It is free to enter, free to win and will be judged by VCs and industry peers. All finalists will be invited to the event and have the opportunity to pitch in front of the audience and a high profile jury. At the award ceremony, we will recognize and celebrate the most compelling startups, internet, and technology innovations of the year."

Eine Experten-Jury wird Preisträger in den Kategorien "Start-up of the Year" und "Newcomer of the Year" auszeichnen.

Voraussetzungen für Bewerber sind:
- Less than 10 years in business
- German company with subsidiary in the US or US company founded by a German
- Successful (meaning: name recognition, external funding, market success, substantial revenues, innovative/technology background).

Bewerbungsseite: www.gabastars.org/awardapplication.php
Bewerbungsende: 30.06.2017.

Die Preisverleihung findet am 24.08.2017 nahe Palo Alto statt.

Weitere Informationen auf www.gabastars.org.


► 17) BMWi: Informationen zu anstehenden Aktivitäten mit möglichem Themenbezug "IT-Sicherheit"

(Anlässlich politischer Termine besteht im Vorfeld über TeleTrusT die Möglichkeit, das BMWi auf etwaige konkrete Probleme im bilateralen Handel mit dem jeweiligen Land hinzuweisen.)

■ Kanada
Die Deutsch-Kanadische Industrie- und Handelskammer führt zusammen mit relevanten Fachpartnern vom 19. bis 23.06.2017 eine Geschäftsanbahnungsreise mit dem Schwerpunkt "Kanadas Markt für zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen" nach Toronto und Ottawa durch. Diese Initiative findet im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU statt und wird von TeleTrusT als Partner unterstützt. Die Geschäftsanbahnungsaktivität richtet sich an deutsche kleine und mittlere Unternehmen mit Produkten und Dienstleistungen in der zivilen Sicherheitsindustrie, darunter auch "IT-Sicherheit". In individuell vorbereiteten Gesprächen treffen die Teilnehmer potentielle Geschäftspartner im Großraum Toronto und Ottawa. Eine ganztägige Konferenz in Toronto ermöglicht, Produkte und Dienstleistungen einem Fachpublikum vorzustellen. Projektbesichtigungen in und um Toronto und Ottawa vertiefen den Einblick in die einschlägigen Branchen in Kanada. Round-Table-Gespräche ermöglichen einen direkten Austausch mit Vertretern der Branche in Kanada.

Direktkontakte bei Interesse:

1) Für inhaltliche Fragen:
AHK Kanada
Frau
Elena Gerken
elena.gerken(at)germanchamber.ca
Tel.: +1 (416) 598 7071

2) Für Fragen zur Anmeldung:
SBS systems for business solutions
Frau
Miriam Achenbach
info(at)sbs-business.com
Tel.: +49 30 260 123 77

■ Argentinien
Das Beratungsunternehmen enviacon organisiert in Partnerschaft mit TeleTrusT und in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Argentinischen Industrie- und Handelskammer (AHK Argentina) im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU eine Geschäftsanbahnungsreise:

"Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen in Argentinien"
18. - 22.09.2017
Buenos Aires

Die Geschäftsanbahnungsinitiative richtet sich primär an kleine und mittelständische Unternehmen der zivilen Sicherheitstechnologie- und dienstleistungsbranche. Die Teilnehmerzahl ist auf höchstens 12 Unternehmen begrenzt. Die teilnehmenden Unternehmen entrichten einen Eigenanteil, der nach Unternehmensgröße und Umsatz gestaffelt ist. Im Programm vorgesehen ist neben individuell vorbereiteten Geschäftsterminen, Erstkontaktgesprächen und Firmenbesuchen auch eine Auftaktveranstaltung in Buenos Aires. Weitere Informationen unter www.enviacon.com/website/index.php?id=714. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen sind bis zum 18.06.2017 erbeten.

Direktkontakte bei Interesse:
Marco Nicolai
nicolai@enviacon.com

Moritz Dappen
dappen(at)enviacon.com
enviacon GmbH

Tel.: +49 30 814 8841 21


► 18) Medienberichte mit TeleTrusT-Bezugnahme

(Auswahl)

■ TeleTrusT bzw. verschiedene Autoren von TeleTrusT-Mitgliedern in heise/ix-TeleTrusT-Sonderheft www.teletrust.de/publikationen/sonderdrucke/blockchain-kryptografie-und-quantencomputer/, Mai 2017
■ TeleTrusT in "Cyber Security Challenge Germany", in: BSI-Magazin, 2017-01
■ TeleTrusT in "ISO-Normen für Marktforscher stehen auf dem Prüfstand", in horizont.net, 09.05.2017
■ TeleTrusT in "TeleTrusT-Innovationspreis 2017: Bewerbungsverfahren eröffnet", in:
- IT-I-KO, 11.05.2017
- MittelstandsCafé, 11.05.2017
- MIT Blog, 11.05.2017
■ TeleTrusT/"Industrie 4.0" in Handelsblatt-Beilage "Sicher vernetzt", 31.05.2017
■ TeleTrusT/Prof. Dr. Norbert Pohlmann (TeleTrusT-Mitglied if(is), TeleTrusT-Vorsitzender) + Dr. Rainer Baumgart (TeleTrusT-Mitglied secunet , stllv. TeleTrusT-Vorsitzender) in: "WannaCry": Weckruf und Warnung", in:
- datensicherheit.de, 18.05.2017 ("WannaCry: Cyber-Attacke sollte Initialzündung für Taten sein")
- SecuPedia, 17.05.2017
- IT Security Magazin, 17.05.2017
- Initiative Mittelstand, 17.05.2017
- IT Daily, 17.05.2017
- Postmaster Magazin, 21.05.2017
- GIT Sicherheit, 23.05.2017
■ TeleTrusT/TeleTrusT-Mitglied FH Hagenberg OÖ in "FH Oberösterreich Campus Hagenberg zur TeleTrusT-Regionalstelle ernannt", in: VMÖ-Newsletter, 2017-05
■ TeleTrusT/Dr. André Kudra (TeleTrusT-Mitglied esatus, Leiter TeleTrusT-AG "Blockchain") in: "Blockchain in der Praxis: TeleTrusT-Informationstag mit Anwendungsszenarien", in:
- IT Security Magazin, 29.05.2017
- MittelstandsCafé, 30.05.2017
- Initiative Mittelstand, 30.05.2017
- IT-I-KO, 30.05.2017


► 19) Nächste TeleTrusT-Gremiensitzungen

Aktueller Terminstand:

■ 02.06.2017 (Telko): TeleTrusT-AK "Stand der Technik"
■ 02.06.2017 (Telko): TeleTrusT-AK "SICCT"
■ 13.06.2017 (Telko): TeleTrusT-AK "Smart Grids/Industrial Security"
■ 29.06.2017, Essen: TeleTrusT-Vorstand
■ 07.09.2017, Paderborn: TeleTrusT-EBCA-AG "Technik"
■ 12.09.2017, Berlin: TeleTrusT-AG "RSA (2018)"
■ 21.09.2017, Berlin: TeleTrusT-EBCA-Board


► 20) Nächste TeleTrusT-Eigenveranstaltungen

Aktueller Terminstand:

■ 08.06.2017, Hamburg: TeleTrusT-Regionalstelle Hamburg (WMC)
16:00 - ca. 20:00 Uhr (Taylor Wessing) - "ITSiG und DS-GVO - 2017 - Anforderungen managen"

■ 21.06.2017, Berlin: TeleTrusT-EBCA-"PKI-Stammtisch"

■ 22.06.2017, Berlin (TeleTrusT): PKI-Workshop der TeleTrusT-EBCA
www.teletrust.de/veranstaltungen/tutorials-workshops/ebca-pki-2017/

■ 29./30.06.2017, Essen (secunet): TeleTrusT-interner Workshop 2017
www.teletrust.de/veranstaltungen/tutorials-workshops/teletrust-iws-2017/

■ 13.07.2017, Frankfurt/Main: TeleTrusT-Workshop "Blockchain"
www.teletrust.de/veranstaltungen/blockchain/

■ 20.09.2017, Berlin: TeleTrusT/VOI-Informationstag "Elektronische Signatur"
www.teletrust.de/veranstaltungen/signaturtag/infotag-elektronische-signatur-2017

■ 14./15.11.2017, Berlin: TeleTrusT Information Security Professional (T.I.S.P.) "Community Meeting" 2017
www.teletrust.de/tisp/tisp-community-meeting/2017/

Weiterführende Informationen auf www.teletrust.de (Veranstaltungen)


► 21) Nächste TeleTrusT-Partnerveranstaltungen

■ 01.06.2017, Wolfsburg, DE: IT-Sicherheitsfachtagung (operational services)
www.it-sicherheitsfachtagung.de/de/it-sicherheitsfachtagung/itsf/

■ 20.06.2017, Berlin, DE: eco Pol-Talk, Paneldiskussion mit Netzpolitikern
www.eco.de/2017/veranstaltungen/politalk-spezial-wahldigital-2017-vertrauen-sicherheit-im-netz.html

■ 20.06.2017, Berlin, DE: Beuth DachgartenTalk (Networking Event)

■ 06.07. - 07.07.2017, München, DE: SicherheitsExpo
www.sicherheitsexpo.de

■ 21.08. - 02.09.2017, Salzburg, AT: ditact "Women´s IT Summer Studies" der Universität Salzburg
www.ditact.ac.at/page/Call+ditact+2017

■ 20.09. - 22.09.2017, Darmstadt, DE: 6th International Conference of the Biometrics Special Interest Group (BIOSIG)
www.biosig.de/biosig-2017

■ 25.09. - 27.09.2017, Marseille, FR: World eID and Cybersecurity
www.worlde-idandcybersecurity.com

■ 26.09. - 28.09.2017, Stralsund, DE: IT-Sicherheitskonferenz (FH Stralsund)
it-sicherheitskonferenz.de


TeleTrusT-Mitgliedschaft

TeleTrusT-Kalender

August - 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 24
25
26 27
28 29 30
31
 
Freitag, 25.08.2017
- TeleTrusT-AG "SICCT"
Die nächste Telko der TeleTrusT-AG "SICCT" findet am 25.08.2017 statt.
Donnerstag, 31.08.2017
- TeleTrusT-Erörterungssitzung "ECSO"
Die nächste TeleTrusT-Erörterungssitzung "ECSO" findet am 31.08.2017 in Berlin statt.

TeleTrusT-Anbieterverzeichnis

Service: securityNews


Quelle: www.it-sicherheit.de

TeleTrusT-Mitglieder

  • Link zur Mitgliederliste
  • Link zur Mitgliederliste
  • Link zur Mitgliederliste
  • Link zur Mitgliederliste
  • Link zur Mitgliederliste

Kooperationsnetzwerk