TeleTrusT engagiert sich

TeleTrusT - Bundesverband IT-Sicherheit e.V. ist Mitglied des European Telecommunications Standards Institute.

Für TeleTrusT-Infos

E-Mailadresse:

TeleTrusT-Video

TeleTrusT-Video

TeleTrusT-Kooperationen

Allianz für Cyber-Sicherheit Logo: Cryptocharta Logo: Cyber Security Challenge SecuPedia Logo: Sicherheits Expo München OMNISECURE Logo Mobile World Congress Logo: secIT RSA Conference Logo Logo: IT Security Insights Logo: Security World Vietnam InfoSecurity Logo: SDW 2018 D-A-CH Security Logo Innovation World qSkills Security Summit it-sa Logo Logo: it-sa India Logo: Internet Security Days 9. Österreichischer IT-Sicherheitstag 2012 Logo German Silicon Valley Accelerator Koordinierungsstelle IT-Sicherheit im DIN Deutsches Institut für Normung Logo: eab – European Association for Biometrics Verbraucher sicher online Open Signature Initiative SkIDentity Logo

News

Dienstag, den 08.01.2019, 08:55 Uhr

TeleTrusT-Information: Mitglieder und Aktivitäten

Verbandsnachrichten, 08.01.2019

1) 1989 - 2019: 30 Jahre TeleTrusT
2) TeleTrusT begrüßt 6 neue Verbandsmitglieder
3) Neuer TeleTrusT-Vorstand
4) Neu im T.I.S.P.-Beirat: Jan Haar, Bundesdruckerei
5) TeleTrusT: Politische Aktivitäten
6) Zum aktuellen Vorgang "Datendiebstahl"
7) TeleTrusT-Innovationspreis 2018 an MB connect line/Sonderpreis der Jury für DRACOON
8) Rückschau: TeleTrusT-Mitgliederkonferenz 2018
9) TeleTrusT-Stellungnahme zur Änderung des Onlinezugangsgesetzes und der Abgabenordnung
10) BNetzA veröffentlicht IT-Sicherheitskatalog für Energieanlagen/TeleTrusT-Kommentare berücksichtigt
11) ETSI-Norm-Entwürfe zur öffentlichen Kommentierung: "Long-term preservation of digital signatures or general data using digital signature techniques"
12) Veranstaltungshinweis: OMNISECURE 2019
13) Veranstaltungshinweis: secIT 2019
14) Künftiger Status der British Standards Institution (BSI) bei CEN und CENELEC im Falle eines "Brexit"
15) Cybersecurity-Wettbewerb New York City: Beteiligungsmöglichkeit
16) "Women in IT": ditact "call for lectures" 2019 (Universität Salzburg, AT)
17) Bevorstehende TeleTrusT-Gemeinschaftsauftritte "IT Security made in Germany": Dubai, San Francisco, London
18) TeleTrusT/"IT Security made in Germany": Beteiligungsumfrage für "it-sa India" Mumbai 2019
19) BMWi: Informationen zu anstehenden Aktivitäten mit möglichem Themenbezug "IT-Sicherheit"
20) Externe Vorträge im Namen von TeleTrusT
21) Medienbeiträge mit TeleTrusT-Bezugnahme
22) Nächste TeleTrusT-Gremiensitzungen
23) Nächste TeleTrusT-Eigenveranstaltungen
24) Nächste TeleTrusT-Kooperations- und Partnerveranstaltungen


► 1) 1989 - 2019: 30 Jahre TeleTrusT

Die Anregung zu einer Organisation namens "TeleTrusT" ging vorliegenden Aufzeichnungen zufolge von Eckart Raubold (seinerzeit Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung) Mitte der 1980er Jahre aus. Ursprungsidee war die Erarbeitung von Standards für Chipkarten und "Vertrauenszentren" für Kommunikations- und Zahlungssysteme.

Der 1. Entwurf einer TeleTrusT-Satzung wurde auf den 26.01.1989 datiert errichtet, der Verein formal am 04.04.1989 auf einer Zusammenkunft auf Einladung der GMD in Darmstadt gegründet und nach Abschluss der rechtlichen Vorbereitungen am 16.06.1989 unter dem Namen "TeleTrust Deutschland e.V." (noch mit 2 großen "T") in das Vereinsregister am Amtsgericht Bonn eingetragen. Im Zuge von Abstimmungen mit den aufsichtsführenden Finanzbehörden wurde TeleTrusT im weiteren Verlauf die Gemeinnützigkeit zugesprochen.

Gründungsvorstände waren Prof. Dr. Eckkart Raubold (Vorsitzender), Dr. Wolfgang Schröder, Dr. Dieter Weber und Dr. Franz Arnold. Gründungsmitglieder waren unter anderem KryptoKom (Pohlmann), SIEMENS (Kruse), ORGA (Rübsam), die GMD (Prof. Dr. Raubold), mbp (Dr. Schröder), die DATEV (Dr. Weber), SCS (Dr. Arnold) und TELES (Prof. Dr. Schindler).

Eckart Raubold: 'Urvater' von TeleTrusT
Raubold war promovierter Physiker und begann seine Laufbahn als Mitarbeiter und späterer Leiter des Rechenzentrums des Deutschen Elektronen-Synchrotrons (DESY) in Hamburg. Dort gestaltete er schon 1970 den ersten Kurs “Einführung in die Informatik”. 1974 wechselte er als Leiter zum Institut für Datenfernverarbeitung (vormals Deutsches Rechenzentrum, DRZ) der Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung (GMD, später "Forschungszentrum Informationstechnik GmbH", 2000/2001 in die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. integriert) nach Darmstadt. Hier wurde in den frühen 80er Jahren der Grundstein für "Open Shops for Information Services" (OSIS) gelegt, die eine verbindliche elektronische Kommunikation in offenen IT-Systemen ermöglichen sollten. Erste Ergebnisse lagen 1986 vor und wurden 1988 auf der CeBIT als Anwendungspilot präsentiert. Elemente, deren praktische Ausgestaltungen heute noch prägend sind, waren bereits enthalten, z.B. die Chipkarte als Sicherheitstoken, asymmetrische Kryptographie und eine vertrauenswürdige Dritte Instanz. Eckart Raubold stellte diese Entwicklungen früh in einen gesellschaftlichen Kontext. Sein Verdienst ist es, die Notwendigkeit von neuen rechtlichen Rahmenbedingungen für die Anerkennung der Verbindlichkeit und für die damit verbundenen Voraussetzungen erkannt und den ersten interdisziplinären Dialog mit Juristen befördert zu haben. Die damalige geringe Akzeptanz von OSIS zeigte, dass die Zeit für derartige Lösungen noch nicht reif war. Raubold strebte mit seinen Mitstreitern deshalb eine Institution an, die die Ergebnisse von OSIS ergänzen und ihre Anwendung befördern sollte: TeleTrusT.

1989 erhielt Raubold für seine Forschungsarbeiten zum Thema "Offene und sichere Kommunikation“ den Forschungspreis für Technische Kommunikation der Alcatel-Lucent-Stiftung. Ab 1990 war er Honorarprofessor an der Universität Frankfurt am Main. Von 1994 bis zum Ruhestand 2001 wirkte er als Forschungs- und Entwicklungsverantwortlicher bei der Deutschen Telekom.

Prof. Dr. Eckart Raubold verstarb am 05.10.2010 nach längerer schwerer Krankheit im Alter von 72 Jahren.

Gemäß einem von Raubold angefertigten Vermerk sei TeleTrusT zu einer Marke für bestimmte "gemeinsame Eigenschaften von Produkten sowie technischen und organisatorischen Hilfsmitteln zu entwickeln" und dies u.a. im Wege von thematischen Arbeitsgruppen zu verwirklichen. Von Beginn an war z.B. auch eine AG "Juristische Aspekte" vorgesehen. Ebenso war Internationalisierung Teil der Vereinsidee. Für das TeleTrusT-Logo wurde ausdrücklich die Verwendung von "Europa-Blau" vorgegeben.

Eine Pressemitteilung anlässlich der Vereinsgründung nimmt Bezug auf die Satzung und gibt als allgemeine Zielsetzung die "Förderung verläßlicher Tele-Informationstechnik in Wirtschaft, Gesellschaft und Staat auf nationaler und internationaler Ebene" vor. "TeleTrusT steht für ein Sicherheitskonzept in der elektronischen Datenkommunikation. […] Im Mittelpunkt stehen daher Verfahren, die elektronisch übermittelte Daten vor Mißbrauch schützen. […] Insbesondere soll die Anerkennung der elektronischen Unterschrift gefördert werden." Ausdrücklich hervorgehoben wird die Rolle, die TeleTrusT in der Normung und in der Zusammenarbeit mit der Deutschen Bundespost einnehmen will. Ferner wird darauf verwiesen, dass weitere "TeleTrusT-Vereinigungen" in anderen europäischen Ländern angestrebt werden.

Diesen historischen Wurzeln, dem Vermächtnis weit vorausschauender Experten der deutschen IT-Forschung und -Wirtschaft und dem bereits vor 30 Jahren universell formulierten Anspruch ist TeleTrusT bis heute verpflichtet. Aus einem Verein hochqualifizierter, visionärer Fachleute entwickelte sich ein Bundesverband mit internationaler Verflechtung. TeleTrusT etablierte sich in 30 Jahren zum heute größten und traditionsreichsten Netzwerk für IT-Sicherheit in Deutschland und Europa.

Aus Anlass des 30-jährigen TeleTrusT-Jubiläums wird am 13.06.2019 in Berlin eine Festveranstaltung ausgerichtet.


► 2) TeleTrusT begrüßt 6 neue Verbandsmitglieder

■ Swisscom AG, Zürich (CH)
Die Swisscom mit dem Bereich "Enterprise Customers/Trust Services" bietet umfassende Services für Unternehmen, Organisationen und Privatpersonen. Durch ein Partnernetzwerk können End-to-End-Lösungen rund um die Themen "Managed Services" für PKI- und Vertrauensdienstanwendungen offeriert werden. Desweiteren sind ergänzende Angebote auf dem Gebiet "Identity Management" im Portfolio. Swisscom ist ferner mit eIDAS Compliance im DACH-Raum als zentraler Vertrauensdiensteanbieter aktiv.
https://www.swisscom.ch

■ heinzl mobile cloud solutions GmbH, Fulda
heinzl mobile cloud solutions führt Audits und Zertifizierungen im Bereich der kritischen Infrastrukturen - vor allem im Umfeld der betriebsnahen ITK des Eisenbahnbetriebs - durch. Zertifikate bilden eine vergaberechtlich sichere Grundlage, um Angebote verschiedener Auftragnehmer objektiv vergleichbar zu machen. Personenzertifizerungen stellen sicher, dass externe Mitarbeiter sowohl fachliche als auch technische, insbesondere sicherheitstechnische Grundlage sicher beherrschen. Anwendungszertifizierungen weisen nach, dass bei Softwareentwicklungsaufträgen der Stand der Technik bzw. die anerkannten Regeln der Technik eingehalten wurde. Diese Zertifikate bilden die Grundlage für die regelmäßigen (EBA-/BSI-KRITIS-)Sicherheitsaudits. Firmenzertifizierungen weisen den Reifegrad einer Firma in den Bereichen Sicherheit, Datenschutz und Nachhaltigkeit aus.
https://www.hmocs.de

■ Lanz Services GmbH, Friedrichshafen
Lanz Services ist IT-Dienstleister und IT-Consultant in der Region Bodensee-Allgäu-Oberschwaben. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Bereiche IT-Sicherheit, Digitale Transformation, Cloud Computing, Datenschutz und Datensicherheit.
https://www.lanz.info

■ Gentilini IT-Sicherheitsberatung, Donaueschingen
Das Angebotsspektrum umfasst Beratung und Unterstützung bei der Social-Media-Präsenz von Unternehmen hinsichtlich Vorschriften, Compliance, Inhalten, Implementierung, Risk Management und IT-Sicherheit.
https://www.it-security.in-germany.eu

■ [Start-up] CYRES Consulting Services GmbH, München
CYRES Consulting ist eine Technologie-Beratungsfirma, die OEMs und Zulieferer der Automobilindustrie im Themenkreis 'Cyber Security' unterstützt. Das Portfolio reicht von Risk Assessment über Secure Design (Konzepte zur sicheren Produktentwicklung) bis zu Schulungen und Workshops zum Thema Sicherheit.
https://www.cyres-consulting.com

■ [Start-up] SoSafe GmbH, Köln
SoSafe schult Mitarbeiter von Unternehmen durch simulierte Phishing-Kampagnen und interaktive eLearnings im richtigen Umgang mit Cyber-Angriffen und dem Thema IT-Sicherheit im Allgemeinen. Besonderer Wert wird hierbei auf die Messbarkeit und gleichzeitige Datenschutz-Konformität der Maßnahmen gelegt.
https://www.sosafe.de


► 3) Neuer TeleTrusT-Vorstand

Auf der Jahresmitgliederversammlung 2018 - mit einer Rekordzahl an Teilnehmern - zog TeleTrusT positive Bilanz und stellte die Weichen für Aktivitäten im Jahr 2019. Mit kontinuierlichem Zuwachs an Neumitgliedern verzeichnet der Verband einen neuen Höchststand der Mitgliederzahl.

Die Mitgliederversammlung wählte turnusgemäß einen neuen Vorstand. Alter und neuer TeleTrusT-Vorsitzender ist Prof. Dr. Norbert Pohlmann (Institut für Internet-Sicherheit an der Westfälischen Hochschule). Wiedergewählt und zum stellvertretenden Vorsitzenden bestimmt wurde RA Karsten U. Bartels LL.M., HK2 Rechtsanwälte. Als neue TeleTrusT-Vorstände wurden Axel Deininger, Vorstand der secunet Security Networks AG und Dr. Kim Nguyen, Bundesdruckerei GmbH, gewählt.

Die scheidenden TeleTrusT-Vorstände Dr. Rainer Baumgart (Vorstandsvorsitzender secunet) und Ammar Alkassar (ehem. Rohde & Schwarz Cybersecurity, jetzt Bevollmächtigter für Innovation und Strategie in der Staatskanzlei des Saarlands) wurden mit herzlichem Dank für ihr langjähriges Engagement verabschiedet und bleiben TeleTrusT eng verbunden.

Schwerpunkte der TeleTrusT-Verbandsarbeit 2019 sind unter anderem:
- weitere politisch und fachliche Vernetzung
- Gemeinschaftsauftritt "IT Security made in Germany" auf der RSA Conference San Francisco im Deutsch-Amerikanischen Freundschaftsjahr
- Überarbeitung der TeleTrusT-Handreichung "Stand der Technik"
- Begleitung der Implementierung von IT-Sicherheitsgesetz und EU-Datenschutzgrundverordnung- "Industrie 4.0" als Kernthema sicherer industrieller Digitalisierung
- Markterkundungsaktivitäten in potentiellen Zielmärkten
- Ausbau des nationalen und internationalen Netzwerkes
- Ausrichtung des Jubiläums "30 Jahre TeleTrusT".


► 4) Neu im T.I.S.P.-Beirat: Jan Haar, Bundesdruckerei

Als neuer Experte wurde Jan Haar, Bundesdruckerei (Internal Audit, Compliance & Data Privacy Protection) in den Beirat des TeleTrusT-Expertenzertifizierungsprogramms "TeleTrusT Information Security Professional" (T.I.S.P.) aufgenommen. Der T.I.S.P.-Beirat unterstützt TeleTrusT bzw. das T.I.S.P.-Lenkungsgremium beratend bei der inhaltlich-thematischen Fortentwicklung des T.I.S.P.-Curriculums und bei der Programmgestaltung des jährlichen T.I.S.P. Community Meetings.

https://www.teletrust.de/tisp/


► 5) TeleTrusT: Politische Aktivitäten

Aktivitäten im politischen Raum mit TeleTrusT-Beteiligung bzw. -Einbeziehung

(Auswahl):

■ 2018-10/11
"Mindeststandards für staatliches Hacking"/"A Framework for Government Hacking in Criminal Investigations"
Unterstützung einer Publikation der "Stiftung Neue Verantwortung" (Publikation im Rahmen des Cybersicherheitsexperten-Netzwerks "Transatlantic Cyber Forum")
https://www.stiftung-nv.de/sites/default/files/framework_for_government_hacking_in_criminal_investigations.pdf

■ 2018-11"Der Datenschutzbeauftragte: Wettbewerbsvorteil für deutsche Unternehmen und Schutz von Verbraucherrechten - Positionspapier zur Benennungspflicht eines betrieblichen Datenschutzbeauftragtenin kleinen und mittelständischen Unternehmen"
Unterstützung einer Initiative des BVD - Berufsverband der Datenschutzbeauftragten e.V. (TeleTrusT-Partnerverband)
■ 20.11.2018, Berlin, BMWi
Beirat für Standardisierung in der IKT
■ 03./04.12.2018, Nürnberg
"Nationaler Digital-Gipfel"
■ 2018-12, BMWi
Zielländer-Präferenzumfrage für das KMU-Markterschließungsprogramm 2019


► 6) Zum aktuellen Vorgang "Datendiebstahl": TeleTrusT-Vorsitzender Prof. Pohlmann im Interview mit "Die Zeit" Online und "Stern" Online

(Stand: 04.01.2019)

https://www.zeit.de/digital/datenschutz/2019-01/datenleck-internet-politiker-cyberkriminalitaet-datenschutz-interview

https://www.stern.de/digital/online/datenklau-im-bundestag--ein-it-experte-erklaert--wie-die-taeter-vorgingen-8516652.html


► 7) TeleTrusT-Innovationspreis 2018 an MB connect line/Sonderpreis der Jury für DRACOON

Der 2018 zum 20. Mal verliehene TeleTrusT-Innovationspreis wurde an die MB connect line GmbH für die IT-Sicherheitslösung "mbNETFIX - Firewall für Automatisierer" vergeben. Den Sonderpreis der Jury erhielt die DRACOON GmbH für die Anwendung "DRACOON Enterprise Filesharing". Die Preisübergaben erfolgten am 06.11.2018 im Rahmen des T.I.S.P. Community Meetings (https://www.teletrust.de/tisp/tisp-community-meeting/) in Berlin.

Nominiert für den TeleTrusT-Innovationspreis 2018 waren aus insgesamt 20 Einreichungen u.a. auch Lösungen von Rohde & Schwarz, sayTEC, Genua, Delphix, DriveLock, FORTINET, Accellence und ITSG.

Der jährlich vergebene TeleTrusT-Innovationspreis wird Unternehmen oder Institutionen zugesprochen, die eine innovative, vertrauenswürdige und praxistaugliche IT-Sicherheitslösung entwickelt haben. Eine Jury wählt den Preisträger anhand folgender Kriterien aus:
- Ist das Sicherheitsniveau dem Schutzbedarf der Anwendung angemessen?
- Sind die Sicherheitsfunktionen integrierter Bestandteil des angebotenen oder genutzten Produktes?
- Sind die integrierten Sicherheitsfunktionen für den Anwender transparent und bedienerfreundlich?
- Ist die Anwendung interoperabel, idealerweise mit europäischer Reichweite?
- Trägt die Anwendung zur wirtschaftlichen Stabilität des Unternehmens bei?

Das Bewerbungsverfahren für 2019 wird im Mai eröffnet.

www.teletrust.de/innovationspreis/teletrust-innovationspreis


► 8) Rückschau: TeleTrusT-Mitgliederkonferenz 2018

Im Vorfeld der TeleTrusT-Mitgliederversammlung 2018 wurde am 29.11.2018 in Berlin eine TeleTrusT-Mitgliederkonferenz zu aktuellen Perspektiven der IT-Sicherheit ausgerichtet. Das Programm beinhaltete u.a. diese Themen:

- "Zukunft IT-Sicherheit"
- "Die IT-Sicherheitssituation in der deutschen Wirtschaft"
- "Blockchain-basierte 'pay per use'-Geschäftsmodelle im Maschinenbau"
- "Mailverschlüsselung - Quo vadis?"
- "Welche Rolle spielt KI in IT-Sicherheitsprodukten"
- "KI aus juristischer Sicht"
- "Stärkung der deutschen IT-Landschaft am Beispiel der Zusammenarbeit von TeleTrusT und VOICE"
- "TeleTrusT-Prüfschema für Produkte nach IEC 62443-4-2: Industrielle Kommunikationsnetze - IT-Sicherheit für industrielle Automatisierungssysteme"

Die von den Referenten freigegebenen Präsentationen sind hier abrufbar:
https://www.teletrust.de/veranstaltungen/mitgliederkonferenz


► 9) TeleTrusT-Stellungnahme zur Änderung des Onlinezugangsgesetzes und der Abgabenordnung

Mit Fristsetzung 22.11.2018 hatte das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Referat DG II 3, zur Stellungnahme zu geplanten Änderungen des Onlinezugangsgesetzes und der Abgabenordnung aufgerufen. TeleTrusT kommentierte fristgerecht unter Einbeziehung der AG "Forum elektronische Vertrauensdienste". Die Kommentierung bezog sich auf den Nachweis der Identität des Nutzers eines Nutzerkontos auf unterschiedlichen Vertrauensniveaus in allen zulässigen Identifikationsverfahren.

Kontakt bei TeleTrusT: Martin Fuhrmann, martin.fuhrmann(at)teletrust.de


► 10) BNetzA veröffentlicht IT-Sicherheitskatalog für Energieanlagen/TeleTrusT-Kommentare berücksichtigt

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat zu Ende 2018 die endgültige Fassung des "IT-Sicherheitskatalogs für Energieanlagen" veröffentlicht. Dabei wurden einige TeleTrusT-Forderungen in der Umsetzung berücksichtigt. Die Kommentierung wurde in der TeleTrusT-AG "Smart Grids/Industrial Security" erarbeitet.

https://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2018/20181219_ITSiKa.html

Kontakt bei TeleTrusT: Steffen Heyde (secunet), steffen.heyde(at)secunet.com


► 11) ETSI-Norm-Entwürfe zur öffentlichen Kommentierung: "Long-term preservation of digital signatures or general data using digital signature techniques"

ETSI has announced the availability of two new stable drafts related to Technical Specifications related to Preservation Services. The drafts are open for comments until 13 January 2019.

Please download the template for comments here:
https://docbox.etsi.org/ESI/Open/Latest_Drafts/Template-for-comments.doc and send your comments (in word format) ONLY to E-SIGNATURES_COMMENTS@LIST.ETSI.ORG.

TS 119 511 v0.0.5: Policy and security requirements for trust service providers providing long-term preservation of digital signatures or general data using digital signature techniques
https://docbox.etsi.org/ESI/Open/Latest_Drafts/TS_119_511_v0.0.5_preservation-policy.pdf

TS 119 512 v0.0.6: Protocols for trust service providers providing long-term data preservation services
https://docbox.etsi.org/ESI/Open/Latest_Drafts/TS_119_512_v0.0.6_preservation-protocol.zip

(Quelle: ETSI)


► 12) Veranstaltungshinweis: OMNISECURE 2019

Berlin, 21. - 23.01.2019

Die OMNISECURE 2019 führt zum 26. Mal die wesentlichen Akteure aus Industrie und Politik zu den Themen Digital Payment, Blockchain, Digitales Europa, Connected Living, Digitale Wirtschaft, Digitaler Bürger zusammen.

Eckdaten:
Schirmherrschaft durch das BMWi
>350 Teilnehmer
>80 Referenten
30 Veranstaltungen
22 Foren
12 Tutorials & Workshops
350 erwartete Teilnehmer

TeleTrusT ist erneut Partner der OMNISECURE und im Programmbeirat vertreten. Die Teilnahme ist im Rahmen der T.I.S.P.-Rezertifizierung anrechnungsfähig.


Veranstaltungsseite: https://www.omnisecure.berlin/de
Programm: https://www.omnisecure.berlin/de/omnisecure/kongress-2019
Anmeldung: https://www.omnisecure.berlin/de/omnisecure/tickets


► 13) Veranstaltungshinweis: secIT 2019

Hannover, 13./14.03.2019

Die Schwerpunktthemen der diesjährigen secIT sind Security as a Service, Incident Response, Threat Intelligence, Storage-, Cloud- und Endpoint-Security, Blockchain/IOTA, "Kostenfaktor Sicherheit"

Eckdaten:
3.400 m² mit Unternehmen aus der IT-Sicherheitsbranche
2 Vortragsbühnen mit >45 Vorträgen von IT-Experten
12 vertiefende Workshops zu aktuellen IT-Sicherheitsthemen
> 35 'Expert Talks'Träger und Ausrichter sind c’t-, iX- und heise-Security. TeleTrusT ist Partner der secIT.

Veranstaltungsseite: https://sec-it.heise.de
Programm: https://sec-it.heise.de/programm
Anmeldung: https://events.heise.de/secIT2019/4848001


► 14) Künftiger Status der British Standards Institution (BSI) bei CEN und CENELEC im Falle eines "Brexit"

Die Generalversammlungen von CEN und CENELEC haben sich am 23.11.2018 mit Blick auf einen möglichen "Brexit" und die weitere Mitgliedschaft von BSI in CEN und CENELEC auf eine Übergangsphase geeinigt. Die Übergangsfrist beginnt nach dem britischen EU-Austritt (voraussichtlich am 29.03.2019) und endet am 31.12.2020. BSI hat den Beschluss der Generalversammlungen begrüßt.In dieser Zeit wird BSI alle Rechte und Pflichten eines Mitglieds beibehalten, unabhängig von den politischen Vereinbarungen oder Absprachen, die zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich getroffen werden.

Diese Ausnahmevereinbarung zu den geltenden CEN- und CENELEC-Statuten ermöglicht BSI in der Übergangsphase weiterhin wie gewohnt an der technischen Arbeit in CEN und CENELEC teilzunehmen.

Zum Ende der Übergangsfrist wird BSI einer externen, unabhängigen Beurteilung hinsichtlich der Erfüllung der Kriterien für die Mitgliedschaft (gemäß der Definition in den Statuten und der CEN-CENELEC-Geschäftsordnung) unterworfen. Die CEN- und CENELEC-Generalversammlung werden dann im November 2020 über den weiteren Status von BSI in CEN und CENELEC und über eine ggf. notwendige Änderung in den Statuten entscheiden.

[Quelle: DIN]


► 15) Cybersecurity-Wettbewerb New York City: Beteiligungsmöglichkeit

New York City hat unter der Bezeichnung "Cybersecurity Moonshot Challenge" einen weltweiten Wettbewerb zur Verbesserung der IT-Sicherheit für mittelständische Unternehmen angekündigt. Der Wettbewerb ruft dazu auf, neue innovative Lösungen zu entwickeln, die kleine und mittlere Unternehmen besser vor Cyberangriffen schützen.

https://tech.cityofnewyork.us/projects/nycx-cybersecurity-moonshot-challenge/

Es besteht unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit der Teilnahme. Bewerben für diese "Challenge" können sich Unternehmen, Forscher und Investoren bis zum 08.02.2019. Die Finalisten der Challenge erhalten einen Preis von bis zu 20.000 US-Dollar, um die eigene Idee in New York City vorzustellen, sowie weitere mögliche Investitionen in Höhe von bis zu 1 Million US-Dollar. Die Gewinner erhalten außerdem Unterstützung bei der Einführung der Lösung auf weiteren internationalen Märkten. Zum Finale übernimmt Berlin Partner die Kosten für den Flug nach New York.

Berlin Partner arbeitet als deutscher Partner mit der Stadt New York zusammen, da beide Metropolregionen im Bereich Cybersicherheit engagiert sind.

http://digital-bb.de/de/news/berlin-und-new-york-city-starten-cybersecurity-wettbewerb


► 16) "Women in IT": ditact "call for lectures" 2019 (Universität Salzburg, AT)

Der diesjährige ditact "call for lectures" ist eröffnet. Eingeladen und aufgerufen sind engagierte Fachfrauen, die sich als Lektorinnen für die "ditact women‘s IT summer studies" bewerben wollen (Universität Salzburg und Fachhochschule Salzburg, 19. - 31.08.2019). Bewerbungsfristende ist der 28.02.2019.

https://ditact.ac.at/event/ditact-2019

Kontakt für Rückfragen:

Mag. Alexandra Kreuzeder
Projektleitung ditact_women´s IT summer studies
Universität Salzburg, ICT&S Center
Sigmund-Haffner-Gasse 18
A-5020 Salzburg
Tel.: +43 662-8044-4805
alexandra.kreuzeder@sbg.ac.at


► 17) Bevorstehende TeleTrusT-Gemeinschaftsauftritte "IT Security made in Germany": Dubai, San Francisco, London

■ Intersec Dubai, 20. - 22.01.2019
TeleTrusT und die expotec GmbH kooperieren wie auch schon 2018 bei der Präsentation von "IT Security made in Germany" auf der Intersec 2019 in Dubai. Die Intersec ist eine internationale Fachmesse für die Bereiche Kommerzielle Sicherheit, Informationssicherheit, Brandschutz und Rettung, Personenschutz, Gesundheit, Innere Sicherheit und Überwachung.

https://www.teletrust.de/veranstaltungen/intersec/intersec-2019/

■ RSA Conference San Francisco, 04. - 08.03.2019
Die IT-Sicherheitsmesse/Konferenz "RSA" in San Francisco findet zum 28. Mal statt. Die RSA Conference ist nach wie vor die weltweit führende Messe bzw. Konferenz für IT-Sicherheit. TeleTrusT präsentiert im Rahmen des German Pavilion "IT Security made in Germany" und führt ein umfangreiches Begleitprogramm durch.

Der German Pavilion auf der RSA SF 2019 ist ausgebucht. Der Beteiligungsaufruf für 2020 folgt im März/April 2019.

https://www.teletrust.de/veranstaltungen/rsa/rsa-2019/

■ Infosecurity London, 04. - 06.06.2019
Die "Infosecurity Europe" (Infosec) ist europaweit eine der größten Messen im Bereich der Informationssicherheit. Mit einem umfangreichen Konferenzprogramm und über 400 Ausstellern sowie einer beachtlichen Besucherzahl (2018: 19.500) werden informationssicherheitsrelevante Produkte und Lösungen präsentiert. TeleTrusT koordiniert auf der Infosecurity wie schon in den Vorjahren den Gemeinschaftsstand "IT Security made in Germany".

https://www.teletrust.de/veranstaltungen/infosecurity/infosecurity-2019/


► 18) TeleTrusT/"IT Security made in Germany": Beteiligungsumfrage für "it-sa India" Mumbai 2019

■ "it-sa India" Mumbai, 15. - 16.05.2019
Die "it-sa India" als indische Ausgabe der it-sa findet im Jahr 2019 ihre Fortsetzung. Das Projekt wird von TeleTrusT in Kooperation mit der Nürnberg Messe, Landesgesellschaft Indien, unterstützt.
Beispielansicht: www.teletrust.de/veranstaltungen/it-sa-india/it-sa-india-2018/.
Die Standkonfiguration 2019 hängt von der Zahl der Beteiligten ab.

Kontakt bei TeleTrusT:
Franziska Bock
franziska.bock@teletrust.de


► 19) BMWi: Informationen zu anstehenden Aktivitäten mit möglichem Themenbezug "IT-Sicherheit"

(Anlässlich politischer Termine besteht im Vorfeld über TeleTrusT die Möglichkeit, das BMWi auf etwaige konkrete Probleme im bilateralen Handel mit dem jeweiligen Land hinzuweisen.)

■ Markterkundung Brasilien, 01. - 05.04.2019
Die Deutsch-Brasilianische Auslandshandelskammer Rio de Janeiro organisiert in Kooperation mit der Agentur envicaon eine Geschäftsanbahnungsreise für deutsche Unternehmen der zivilen Sicherheitsbranche, die ihre Exportaktivitäten auf den brasilianischen Markt ausweiten möchten. Das Projekt ist Bestandteil der BMWi-Exportinitiative "Zivile Sicherheitstechnologien und-dienstleistungen“ und wird im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt. Die Reise bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, die brasilianische Sicherheitstechnologiebranche und den Absatzmarkt besser kennen zu lernen, einen Einblick in konkrete Geschäftsmöglichkeiten zu gewinnen und erste Kontakte zu Geschäfts- und Kooperationspartnern im Zielmarkt zu knüpfen. Dazu wird die 5tägige Reise eine Fachkonferenz, Projektbesuche und individuell organisierte Geschäftstermine beinhalten. Die Aktivität wird auf deutscher Seite von TeleTrusT und weiteren Verbänden und der AHK Rio de Janeiro unterstützt.

[Hinweis: Es liegt ein Terminkonflikt mit der Hannover-Messe (01. - 05.04.2019) und der GISEC Dubai (02. - 04.04.2019) vor.]

Kontakte:

Loana von Gaevernitz Lima
Abteilungsleiterin Außenwirtschaft und Oil & Gas
Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer
loana(at)ahk.com.br

Anna-Catharina Nunes-Heinzmann
Associate
enviacon GmbH
nunes-heinzmann(at)enviacon.com

■ Markterkundung Vietnam, 03. - 07.06.2019
Im Rahmen des KMU-Markterschließungsprogramms der BMWi-Exportinitiative "Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen" organisiert die Deutsche Außenhandelskammer Vietnam in Kooperation mit der Agentur enviacon eine Markterkundungs- und Geschäftsanbahnungsreise für deutsche Unternehmen mit Fokus auf IT-Sicherheit nach Vietnam. Während der 5tägigen Geschäftsanbahnungsreise erhalten deutsche Unternehmen einen umfassenden Einblick in konkrete, branchenspezifische Geschäftsmöglichkeiten in Vietnam und treffen vor Ort mögliche künftige Geschäfts- und Kooperationspartner. Das Programm bietet branchenspezifische Daten und Fakten zum Zielmarkt sowie individuell zugeschnittene Informationen und Geschäftstermine. Die Aktivität wird auf deutscher Seite von TeleTrusT und weiteren Verbänden unterstützt.

[Hinweis: Es liegt ein Terminkonflikt mit der Infosecurity UK (04. - 06.06.2019) vor.]

Kontakt:

Charlotte Schuchard
Project Director
enviacon GmbH
schuchard@enviacon.com


► 20) Externe Vorträge im Namen von TeleTrusT

■ Tomasz Lawicki (TeleTrusT-Mitglied Schwerhoff Consultants, Leiter des TeleTrusT-AK "Stand der Technik"):
- "IT-Sicherheitsgesetz & Datenschutz-Grundverordnung - Zur Handreichung Stand der Technik", 09.11.2018, Osnabrück
- "State of the Art” - Technical and organisational measurement handout from TeleTrusT", 05.12.2018, Zürich (Security Information Group Switzerland)


► 21) Medienbeiträge mit TeleTrusT-Bezugnahme

(Auswahl)

■ TeleTrusT in "Industrial Security, Blockchains und DSGVO", in Heise-Sonderbeilage in iX-Magazin 2018-12
https://www.teletrust.de/publikationen/sonderdrucke/industrial-security-blockchains-und-dsgvo/
■ TeleTrusT in "Neue Publikation thematisiert Mindeststandards für staatliches Hacking", in datensicherheit.de, 03.11.2018
■ TeleTrusT/Peter Rost (Vortrag zu "Embedded Systems - Erfolgsbasis oder Sicherheitshindernis der I4.0- Technologie?" auf Herbst-Forum 2018 im Cluster Industrie 4.0 des VDI Berlin-Brandenburg), in VDI-BB Newsletter, 2018-11
■ TeleTrusT in "Positive Bilanz der Verbandsentwicklung an der Schwelle zum 30-jährigen TeleTrusT-Jubiläum", in Management Krankenhaus, 2018-12
■ TeleTrusT in "TeleTrusT wählte neuen Vorstand", in OMNISECURE Newsletter, 2018-12
■ TeleTrusT in "Der starke Mittelstand", in WIrtschaftsWoche (Beilage), 2018-52
■ TeleTrusT in "TeleTrusT - Bundesverband IT-Sicherheit e.V.: Neuer Vorstand", in Im Mittelstand, 03.12.2018
■ TeleTrusT in "TeleTrusT wählt neuen Vorstand", in IT-Zoom, 03.12.2018
■ TeleTrusT in "TeleTrusT − Bundesverband IT-Sicherheit e.V.: Neuer Vorstand", in GIT Sicherheit, 05.12.2018
■ Prof. Norbert Pohlmann (TeleTrusT-Mitglied if(is), TeleTrusT-Vorsitzender) in "Entwicklungen in der IT-Sicherheit und Veränderungen im Arbeitsmarkt", in
- AUDMIAX, 2019-01
- AUDMIAX/ING., 2019-01


► 22) Nächste TeleTrusT-Gremiensitzungen

■ 14.01.2019 (Telko): AK "Mail Security"
■ 16.01.2019 (Telko): T.I.S.P.-Lenkungsgremium
■ 22.01.2019, Berlin: EBCA-AG "Technik"
■ 24.01.2019, Berlin: TeleTrusT-AG "ISM"
■ 29.01.2019, Frankfurt/Main: EBCA-Lenkungsgremium
■ 11.02.2019, Berlin: TeleTrusT-AK "Stand der Technik"
■ 13.02.2019, Berlin: TeleTrusT-AK "Security by Design"
■ 13.02.2019, Berlin: TeleTrusT-Vorstand
■ 14.02.2019, Berlin: TeleTrusT-AG "Smart Grids/Industrial Security"
■ 26.02.2019, Berlin: TeleTrusT-AG "Recht"
■ 14.06.2019, Berlin: TeleTrusT-AG "Recht"
■ 29.11.2019, Berlin: TeleTrusT-Mitgliederversammlung (am Vortag Mitgliederkonferenz)


► 23) Nächste TeleTrusT-Eigenveranstaltungen

■ 13.02.2019, Berlin: TeleTrusT-Neujahrsempfang
■ 13.06.2019, Berlin: TeleTrusT-interner Workshop 2019
■ 13.06.2019, Berlin: "30 Jahre TeleTrusT"
■ 24.09.2019, Berlin: TeleTrusT/VOI-Informationstag "Elektronische Signatur und Vertrauensdienste"
■ 05./06.11.2019, Berlin: T.I.S.P. Community Meeting
■ 28.11.2019, Berlin: TeleTrusT-Mitgliederkonferenz (am nächsten Tag TeleTrusT-Mitgliederversammlung)


► 24) Nächste TeleTrusT-Kooperations- und Partnerveranstaltungen

■ 20. - 22.01.2019, Dubai: Intersec
https://www.teletrust.de/veranstaltungen/intersec/intersec-2019
■ 21. - 23.01.2019, Berlin: OMNISECURE
https://www.omnisecure.berlin/de
■ 04. - 08.03.2019, San Francisco: RSA Conference
https://www.teletrust.de/veranstaltungen/rsa/rsa-2019
■ 13./14.03.2019, Hannover: secIT 2019
https://sec-it.heise.de
■ 15. - 16.05.2019, Mumbai: it-sa India
https://www.teletrust.de/veranstaltungen/it-sa-india/it-sa-india-2019/
■ 04. - 06.06.2019, London: Infosecurity
https://www.teletrust.de/veranstaltungen/infosecurity/infosecurity-2019/
■ 06./07.06.2019, Berlin: "Gesellschaftlicher Dialog Öffentliche Sicherheit - 2. Berliner Kongress für wehrhafte Demokratie
https://sicherheit.wegweiser.de/de/gdoes/willkommen
[Bei vorherigem Hinweis an TeleTrusT können anmeldende TeleTrusT-Mitglieder Sonderkonditionen erlangen.]
■ 19.06.2019, Düsseldorf: DKI-Kongress "IT-Sicherheit im Krankenhaus- und Gesundheitswesen"
https://www.dki.de/veranstaltungen/2719/dki-kongress-it-sicherheit-im-krankenhaus-und-gesundheitswesen-2019
[Bei vorherigem Hinweis an TeleTrusT können anmeldende TeleTrusT-Mitglieder Sonderkonditionen erlangen.]
■ 08. - 10.10.2019, Nürnberg: it-sa
https://www.it-sa.de
■ 26./27.11.2019, Berlin: "Strategiegipfel IT & Information"
https://www.project-networks.com/events/it-information-security-6


TeleTrusT-Mitgliedschaft

TeleTrusT-Anbieterverzeichnis

Service: securityNews


Quelle: www.it-sicherheit.de