TeleTrusT-Informationen

Mittwoch, den 15.04.2020, 09:00 Uhr

TeleTrusT-Information: Mitglieder und Aktivitäten

Verbandsnachrichten, 15.04.2020

1) TeleTrusT begrüßt 5 neue Verbandsmitglieder
2) TeleTrusT listet aktuell kostenfreie IT-Sicherheitslösungen für sicheres mobiles Arbeiten
3) TeleTrusT-Deutschlandumfrage "IT-Sicherheit im Home Office"
4) RSA Conference 2020 in San Francisco: TeleTrusT präsentierte "IT Security made in Germany"
5) 5) ECSO Market Radar / ECSO Cyber Investor Days / ECSO Solidarity Campaign
6) IEEE Standards Association: Call for Candidates "2021/2022 IEEE SA Corporate Advisory Group"
7) Personalien: Schiemann/DIN, Preutenborbeck/NürnbergMesse, Richter/CIO Bund
8) Universität Salzburg: "Women's IT Studies" 2020 (ditact)
9) BMWi: Informationen zu anstehenden Aktivitäten mit möglichem Themenbezug "IT-Sicherheit"
10) Medienbeiträge mit TeleTrusT-Bezugnahme
11) Nächste TeleTrusT-Gremiensitzungen
12) Nächste TeleTrusT-Eigenveranstaltungen
13) Nächste TeleTrusT-Kooperations- und Partnerveranstaltungen


► 1) TeleTrusT begrüßt 5 neue Verbandsmitglieder

■ [ITSMIG] SCHUTZWERK GmbH, Ulm
SCHUTZWERK ist ein international tätiges Beratungsunternehmen. Die Kernkompetenz liegt in der unabhängigen Prüfung und ganzheitlichen Optimierung der Informations-, IT- bzw. Cybersicherheit. Die Leistungen von SCHUTZWERK zielen auf Risikotransparenz und Stärkung technischer, organisatorischer und menschlicher Sicherheitsaspekte. SCHUTZWERK unterstützt Kunden beim angemessenen und wirtschaftlichen Umgang mit individuellen Bedrohungs- und Risikosituationen.
www.schutzwerk.com

■ [ITSMIG] intelliCard Labs GmbH, Konstanz
intelliCard ist spezialisiert auf Design, Entwicklung, Integration, Wartung und Monitoring von Identity-Security-Lösungen für internationale Unternehmen und öffentliche Einrichtungen weltweit. Dabei werden folgende Lösungsbereiche abgedeckt:

- Corporate Certificate Management
- Card Management
- ID Access Management
- Mobile Authentification
- PKI Solutions
- Card Technologies
- Secure E-Mail.

Die Lösungen ermöglichen das sichere und automatische Management aller Identitäten eines Unternehmens während deren Lebenszyklus, ganz gleich ob z.B. Accounts, Passwörter, Zertifikate, Smartcards oder OTP Tokens.
www.intellicard.de

■ GORISCON GmbH, Rosenheim
GORISCON ist ein junges Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und den Betrieb einer automatisierten und workflow-basierten Anwendung zu Governance, Risk & Compliance spezialisiert hat. Dabei wird der Fokus auf adressatengerechte und zusammenhängende Umsetzung verschiedener Managementsysteme gelegt.
www.goriscon.de

■ [Start-up] [ITSMIG] nicos cyber defense GmbH
Gegenstand des Unternehmens sind alle Maßnahmen, die der Cyberabwehr oder Cyberverteidigung und Erhöhung der Cybersicherheit dienen, insbesondere die Entwicklung, der Betrieb und Vertrieb entsprechender Softwarelösungen, die Überwachung von IT-Systemen und IT-Netzwerken sowie die Einleitung von Gegenmaßnahmen nach erfolgten Angriffen.
www.nicos-cdc.com

■ INOVASEC GmbH, Ilvesheim
INOVASEC bietet als Dienstleistungen
- Standortbestimmung von Mittelstandsunternehmen in den Themen IT-Sicherheit, IT Compliance und Datenschutz;
- IT-Sicherheitsarchitektur, um Sicherheitslösungen nahtlos in die bereits bestehenden Prozesse zu integrieren;
- Funktionsübernahme des externen Informationssicherheitsbeauftragten, um mittelständische Unternehmen kompetent in IT-Sicherheits- und IT-Compliance-Fragen zu begleiten;
- systematische ISMS-Einführungen, ausgerichtet an den speziellen Bedürfnissen des Mittelstands;
- Verbindung von Agilität und Informationssicherheit (u.a. Scrum, Kanban, DevOps, DevSecOps) für verantwortliche Nutzung und Integration der am Markt angebotenen Technologien;
- Aufbau von Kooperationen zwischen Mittelstandsunternehmen, um sich Aufgaben der Informationssicherheit zu teilen sowie Synergien und Know-how-Transfer zu unterstützen.
www.inovasec.de


► 2) TeleTrusT listet aktuell kostenfreie IT-Sicherheitslösungen für sicheres mobiles Arbeiten

Die derzeitige flächendeckende Umstellung auf mobiles Arbeiten, Home Office, Datenübermittlung und Remote-Authentifizierung stellt erhöhte Anforderungen an die IT-Sicherheit, um keine neuen Gelegenheiten für Angreifer zu schaffen, die sich die Gunst der Stunde zunutze machen. 

Nicht jedes Unternehmen verfügt über die IT-Infrastruktur, um das "Home Office" der Mitarbeiter adäquat zu sichern. In etlichen Fällen werden hilfsweise private Hard- und Software sowie Netzanbindungen genutzt. Möglicherweise sind auch nicht alle Komponenten, die Unternehmen und Organisationen ad hoc zur Verfügung stellen, auf dem Stand der Technik in Bezug auf IT-Sicherheit.

TeleTrusT stellt über eine öffentliche Webseite für 3 Monate kostenfreie IT-Sicherheitslösungen der Mitglieder zur Verfügung. Die Angebote richten sich an alle Arten von betroffenen Anwendern:

► 3) TeleTrusT-Deutschlandumfrage "IT-Sicherheit im Home Office"

Die derzeitige Situation führt erzwungenermaßen zu einer enormen Digitalisierungsbeschleunigung. In kürzester Zeit werden zu Hause Arbeitsplätze nachgebildet, um Betriebsstrukturen digital aufrecht zu erhalten. Während technisch gut aufgestellte Unternehmen ihre Mitarbeiter mit professionellem Equipment ausrüsten, ist anderswo Improvisation und Pragmatismus gefragt. Dabei kann die IT-Sicherheit auf der Strecke bleiben. TeleTrusT hat in einer deutschlandweiten Umfrage ermitteln lassen, welche der empfohlenen Sicherheitsvorkehrungen die Home-Office-Nutzer vorhalten:

"Welche IT-Sicherheitsmaßnahmen haben Sie im Home Office getroffen?"

65% - Rechner passwortgeschützt
63% - WLAN passwortgeschützt
61% - Virenschutzprogramm installiert
49% - Privater Rechner und Dienstrechner getrennt
41% - E-Mail-Verschlüsselung
38% - Verschlüsselte Datenübermittlung
37% - VPN-Verbindung
31% - Datensicherung in der Cloud
27% - Mehr-Faktor-Authentifizierung (z.B. Passwort und Bestätigungs-Code oder Biometrie)
12% - Keine

TeleTrusT-Vorsitzender Prof. Dr. Norbert Pohlmann: "Das Ergebnis zeigt, dass durchaus Problembewusstsein besteht, die technischen Maßnahmen aber noch verbesserungsbedürftig sind. Wenn es gelingt, den jetzt zu verzeichnenden Digitalisierungsschub flächendeckend und nachhaltig mit einem angemessenen Maß an IT-Sicherheit zu verbinden, bewirkt die aktuelle Situation hoffentlich etwas Positives."


► 4) RSA Conference 2020 in San Francisco: TeleTrusT präsentierte "IT Security made in Germany"

Vom 24.02. bis 27.02.2020 wurde in San Francisco (USA) die 29. "RSA Conference" ausgerichtet. Am deutschen Gemeinschaftsstand präsentierte TeleTrusT mit einer neuen Rekordzahl an Verbandsmitgliedern deutsche IT-Sicherheitslösungen.

Die in den vergangenen Jahren stark gewachsene RSA Conference in San Francisco versteht sich als internationale Leitmesse für IT-Sicherheit. "IT Security made in Germany" wurde zum 20. Mal in Folge mit einem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten und von TeleTrusT inhaltlich gestalteten Gemeinschaftsauftritt vertreten.

Begleitend zur Standpräsentation organisierte TeleTrusT zusammen mit Verbandsmitgliedern eine Reihe von Begegnungsmöglichkeiten und Fachveranstaltungen:

(Auswahl)

23.02.2020: TeleTrusT-Vorabendempfang "TeleTrusT & Guests"
24.02.2020: German-American IT Security Forum (TeleTrusT in Kooperation mit FCEDA, German-American Chamber of Commerce und Symantec)
25.02.2020: TeleTrusT RSA Gold Sponsor Track "The European Cybersecurity Act and its impact on US companies" (Panel Session mit TeleTrusT, ENISA, BSI, SGS)
26.02.2020: TeleTrusT und FIDO Alliance: Deutsch-Amerikanischer Experten-Workshop
26.02.2020: Networking-Empfang im Deutschen Generalkonsulat San Francisco mit Ansprachen und BSI-Urkundenverleihung


► 5) ECSO Market Radar / ECSO Cyber Investor Days / ECSO Solidarity Campaign

■ ECSO Market Radar

Die Europäische Organisation für Cybersicherheit (ECSO) veröffentlicht eine Übersicht europäischer Cybersicherheitshersteller, das "ECSO Market Radar" (https://ecs-org.eu/working-groups/news/the-ecso-cyber-security-market-radar). Das "Radar" ist offen für alle europäischen Anbieter von Cybersi-cherheitsprodukten, Dienstleistungen und Beratung. Eine ECSO-Mitgliedschaft ist nicht erforderlich. Ziel dieses Visualisierungswerkzeuges ist es, die Sichtbarkeit verfügbarer Cybersicherheitsangebote "made in EU" zu verbessern.

TeleTrusT-Mitglieder haben die Möglichkeit kostenloser Unternehmensdarstellung durch Eintrag der Firmendaten und Leistungsangebote in ein Online-Formular (https://drive.google.com/file/d/1eOaCH6UWLgE2ARyuJvdQEvpnRDhGTaOZ/view) mit anschließender Übersendung an milda.kaklauskaite(at)ecs-org.eu.

Direktkontakt bei TeleTrusT für Rückfragen:

Hintergrund:

ECSO führt europäische Cybersicherheitsakteure von KMUs, Großunternehmen, Institutionen und Forschungseinrichtungen zusammen. Außerdem unterstützt ECSO die Europäische Kommission im Bereich Cybersicherheit in Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft. Das Hauptziel von ECSO besteht darin, ein global wettbewerbsfähiges und marktrelevantes europäisches Ökosystem für Cybersicherheit zu entwickeln, zum Schutz des europäischen digitalen Binnenmarkts mit vertrauenswürdigen Cybersicherheitslösungen und zur Förderung der europäischen digitalen Souveränität beizutragen. Dem ECSO Market Radar liegt eine marktorientierte Taxonomie der Cybersicherheitsfunktionen zugrunde, die von den ECSO-Arbeitsgruppen entwickelt wurde und sich mit Marktanalysen, Investitionen, Cybersicherheitsunternehmen und Regionen befasst. ECSO arbeitet beständig daran, das Radar zu aktualisieren und sucht innovative Produkte, Dienstleistungen und Beratungsangebote.

■ ECSO Cyber Investor Days

Die nächsten "ECSO Cyber Investors Days" sind bislang für den 13./14.05.2020 in Brüssel geplant. Innovative Start-ups und KMUs aus dem IT-Sicherheitssektor haben die Möglichkeit, sich mit ihren Angeboten vor potentiellen Investoren vorzustellen (zu "pitchen").

Aufgrund der aktuellen Umstände wird das Event virtuell organisiert:

Registrierung:

Direktkontakt bei ECSO bei Rückfragen:
Milda Kaklauskaitė, milda.kaklauskaite(at)ecs-org.eu

■ "COVID-19 CYBERSECURITY RESPONSE PACKAGE - ECSO Cyber Solidarity Campaign"

Compiles rapid response initiatives / tools / services from the European cybersecurity community which includes ECSO members, ECSO partners, and other stakeholders:


► 6) IEEE Standards Association: Call for Candidates "2021/2022 IEEE SA Corporate Advisory Group"

The Nominations and Appointments Committee (N&A) of the IEEE SA Board of Governors (BOG) is soliciting the names of candidates to serve on the 2021/2022 IEEE SA BOG and the 2022/2023 IEEE SA BOG.

IEEE SA BOG responsibilities:

It is the responsibility of the IEEE SA BOG and each Board member to uphold the reputation of the IEEE as a worldwide professional technical society and the IEEE SA as a world leader in the development and promulgation of standards. To carry out these responsibilities, the IEEE SA BOG will, at a minimum,

a) develop, pursue, and oversee programs to meet the global needs of standards developers and users
b) approve policy additions/changes with significant financial/strategic implications for the IEEE SA
c) approve IEEE SA position statements
d) monitor developments in government and industry that demonstrate the need for standards-related activities and propose appropriate action to the IEEE SA Standards Board
e) make recommendations to the IEEE Board of Directors on standards-related issues
f) maintain a current IEEE Standards Association Operations Manual in concert with IEEE Bylaws and IEEE Policies
g) hold meetings to accomplish the work of the IEEE SA BOG
h) establish, manage, and disband committees, as appropriate, to perform the work of the IEEE SA BOG
i) itself and through the President, appoint BOG Members and other governance volunteers to serve in various roles on committees, boards, and ad hocs supporting the goals of the IEEE SA
j) strive to establish and maintain a constituency of IEEE SA members representative of all basic interests […]

The IEEE SA BOG will perform the following basic functions:

a) establish and maintain a constituency of a wide range of basic interests among industry, government, and public areas
b) address the global standardization interests of the technical societies and geographic organizational units of the IEEE
c) establish and achieve strategic, long-range goals and objectives, typically every 3-5 years, to better serve the constituency and customer base with appropriate standards-related products and services
d) review all policy additions and/or changes with significant financial or strategic implications
e) set policy for new methods of standards development as needed […].

Rules for IEEE SA BOG membership:

1. The time commitment, each year, is three in-person meetings located globally across different regions, and at least one teleconference plus appropriate preparation time. Attendance is expected at all meetings.
2. This is a non-funded position. You (or your employer) are expected to fund your travel.
3. You must have an e-mail address, web access, and a laptop computer to bring to the meetings.
4. All voting members of the IEEE SA BOG shall be of IEEE Member, Senior Member, or Fellow grade, and shall have membership in the IEEE SA.

Please contact Dave Ringle [d.ringle(at)ieee.org] for Candidate Form and in case of questions.


► 7) Personalien: Schiemann/DIN, Preutenborbeck/NürnbergMesse, Richter/CIO Bund

■ Thomas Schiemann, DIN-GL

Thomas Schiemann ist seit 01.03.2020 als Mitglied der Geschäftsleitung für den Bereich Strategic Partnerships & Public Affairs beim Deutschen Institut für Normung (DIN) berufen worden. In dieser neu geschaffenen Position verantwortet er alle Aktivitäten, die eine frühzeitige Vernetzung und den Ausbau von internationalen Partnerschaften mit relevanten Stakeholdergruppen aus Wirtschaft, Verbänden und Politik zum Ziel haben.

Nach Studium der Betriebswirtschaftslehre, Gründung eines Start-ups und Stationen bei Henkel, im Deutschen Bundestag und der Staatskanzlei Thüringen startete er seine Karriere im Konzern Deut-sche Telekom. Hier engagierte er sich national wie international im Geschäftskunden Sales & Marketing, im Kundenservice, als Vorstandsassistent sowie in der politischen Interessenvertretung. Anfang 2014 wurde Thomas Schiemann zum Head of Business Development Industrie 4.0 ernannt. Hier leitete er verschiedene Kundenprojekte, war für den Aufbau des Industrie-4.0-Geschäfts sowie die Gewinnung und das Management strategischer Partnerschaften verantwortlich. Seit 2018 verantwortete er den Bereich "Telekom Cloud for Industry" (TCI) und bündelte für produzierende Familienunternehmen Technologien wie 5G, Cloud und Künstliche Intelligenz zur Optimierung von Wertschöpfungsketten. Neben seinem hauptberuflichen Engagement war Thomas Schiemann unter anderem mehrere Jahre Mitglied des Lenkungskreises der Plattform Industrie 4.0.

[Quelle: DIN]

■ Thomas Preutenborbeck, NürnbergMesse (it-sa)

Neuer Bereichsleiter mit Zuständigkeit für die it-sa bei der Nürnberg Messe ist Thomas Preutenborbeck. Alle Veranstaltungen der NürnbergMesse mit Sicherheitsbezug werden seinem Bereich zu-geordnet.

Thomas Preutenborbeck ist seit 01.09.1998 bei der NürnbergMesse, zuletzt als Abteilungsleiter Veranstaltungen, tätig. Er verantwortete bislang die Veranstaltungen IWA OutdoorClassics, U.T.SEC, Enforce Tac, Evenord und kicker Convention. Zusätzlich hat Thomas Preutenborbeck seit 01.06.2017 die Leitungsfunktion der NürnbergMesse North America als CEO mit übernommen. Thomas Preutenborbeck studierte Betriebswirtschaftslehre, nachdem er eine Ausbildung bei der NürnbergMesse GmbH absolvierte.

[Quelle: NürnbergMesse]

■ Markus Richter, CIO des Bundes

Markus Richter, bisheriger Vizepräsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Nürnberg, wird neuer CIO des Bundes. 

Nach Schulabschluss in Münster leistete Markus Richter 1996 Grundwehrdienst und begann ein Jura-Studium an der Universität Münster, unterbrochen von Aufenthalten in Nairobi und Vancouver. Richter promovierte an der Universität Münster und schloss 2004 das Referendariat mit dem zweiten Staatsexamen ab. 2005 kam Richter zum BAMF. Es folgten verschiedene Einsätze als Referent und Referatsleiter unter anderem im Personalwesen, der Organisation, im Büro des BAMF-Präsidenten sowie zu Grundsatzfragen der Integration und Migration. 2018 wurde Richter zum Vizepräsidenten des BAMF berufen. Mit Richter folgt ein Jurist auf den Informatiker Vitt, den bisherigen Amtsinhaber.

[Quellen: BMI, Tagespiegel, CIO]


► 8) Universität Salzburg: "Women's IT Studies" 2020 (ditact)

An der Universität Salzburg wird die Reihe "Women's IT Studies" auch in diesem Jahr fortgesetzt. TeleTrusT ist Partner der Veranstaltung:

01.09. - 12.09.2020, Salzburg (AT): ditact "Women's IT Studies" (Universität Salzburg)

Programm:
54 Lehrveranstaltungen in den Themengebieten: IT-Sicherheit, IT-Grundlagen, IT-Spezialisierung, IT-Anwendungen, IT-Management, IT & Didaktik, IT & Karriereplanung.

- Anmeldung zu den Kursen ab 06.05.2020
- Kurse in Abhängigkeit von der Länge kostenpflichtig, kostenfreie Kinderbetreuung

Kontakt: Dr. Alexandra Kreuzeder, office(at)ditact.ac.at


► 9) BMWi: Informationen zu anstehenden Aktivitäten mit möglichem Themenbezug "IT-Sicherheit"

(Anlässlich politischer Termine besteht im Vorfeld über TeleTrusT die Möglichkeit, das BMWi auf etwaige konkrete Probleme im bilateralen Handel mit dem jeweiligen Land hinzuweisen.)

■ (Virtuell) Markterkundung Dänemark, 25. - 28.05.2020

Die Deutsch-Dänische Handelskammer organisiert vom 25. bis 28.05.2020 in Kooperation mit TeleTrusT und weiteren Verbänden sowie mit econAN international eine Markterkundungsaktivität "Dänemark". Die Aktivität findet im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms bzw. der BMWi-Exportinitiative "Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen" statt. Zielgruppe sind im Besonderen kleine und mittlere Unternehmen.

Aufgrund der aktuellen Umstände wird das Event virtuell organisiert. Details folgen.

Kontakt:
Sabrina Lopp
econAN international GmbH
Ludwig-Erhard-Str. 18
20459 Hamburg
Tel.: +49 40 75365172
Fax: +49 40 75367032
s.lopp(at)econan.com


► 10) Medienbeiträge mit TeleTrusT-Bezugnahme

(Auswahl)

■ TeleTrusT in "TeleTrusT-Leitfaden zur E-Mail-Verschlüsselung", in
- Computerwelt.at, 10.03.2020
- Security-Insider.de, 23.03.2020

■ TeleTrusT in "TeleTrusT listet aktuell kostenfreie IT-Sicherheitslösungen für sicheres mobiles Arbeiten", in

- ZDF/"Hallo Deutschland", 24.03.2020
- ZDF/"heute+", 24.03.2020
- Hessischer Rundfunk/"Netzwelt", 25.03.2020

- all-about-security.de, 22.03.2020
- datensicherheit.de, 23.03.2020
- GIT-Sicherheit.de, 23.03.2020
- Behoerden-Spiegel.de, 23.03.2020
- IT-Zoom.de, 23.03.2020
- it-daily.net, 23.03.2020
- AUTOCAD-Magazin.de, 23.03.2020
- SecuPedia.de, 23.03.2020
- IT-Administrator.de, 24.03.2020
- CRN.de, 25.03.2020
- funkschau.de, 26.03.2020
- ComputerWoche.de, 26.03.2020

■ TeleTrusT in "TeleTrusT: Free IT Security Solutions for Secure Mobile Working", in GIT-Security.com (EN), 24.03.2020
■ TeleTrusT in "Kostenfreie Tools fürs sichere Home Office", in Verkehrsrundschau.de, 24.03.2020
■ TeleTrusT in "TeleTrusT hilft gegen die Corona-Krise - Mit kostenfreien Security-Lösungen gegen die Krise", in Security-Insider.de, 25.03.2020
■ TeleTrusT in "Unterstützung in der Krise - Technische Hilfestellungen für Behörden und Schulen", in eGovernment-computing.de, 02.04.2020

■ TeleTrusT-Deutschlandumfrage "IT-Sicherheit im Home Office", in
- all-about-security.de, 30.03.2020
- SecuPedia.de, 30.03.2020
- datensicherheit.de, 31.03.2020
- it-daily.net, 31.03.2020
- Behoerden-Spiegel.de, 31.03.2020
- kes, 31.03.2020
- Net-im-Web.de, 31.03.2020
- Security-Insider.de, 01.04.2020
- LANline.de, 14.04.2020

■ TeleTrusT in "TeleTrusT-Umfrage - Home Office oft nur unzureichend geschützt", in CRN.de, 08.04.2020

■ TeleTrusT-Handreichung "Stand der Technik" in "Industrie 4.0 - Sicherheit wird updatefähig", in Security-Insider.de, 31.03.2020

■ Stefan Cink (TeleTrusT-EBCA-Lenkungsgremium) in "Komplizierte Schlüsselmomente (Ende-zu-Ende-Verschlüsselung)", in VITAKO aktuell 04/2020


► 11) Nächste TeleTrusT-Gremiensitzungen 

■ 23.04.2020 (Telko): TeleTrusT-EBCA-AG "Technik"
■ 27.04.2020 (Telko): TeleTrusT-AK "Stand der Technik"
■ 12.05.2020 (Telko): EBCA-Lenkungsgremium
■ 19.06.2020, Nürnberg: TeleTrusT-Vorstandssitzung
■ 14.09.2020, Darmstadt: TeleTrusT-AG "Biometrie"


► 12) Nächste TeleTrusT-Eigenveranstaltungen

■ Unter Vorbehalt: 18./19.06.2020, Nürnberg: TeleTrusT-interner Workshop 2020 (eventuell virtuell)
■ 10.07.2020, Kitzbühel: TeleTrusT-Informationsabend "Markt- und Meinungsforschung"
■ 22.09.2020, Berlin: TeleTrusT/VOI-Informationstag "Elektronische Signatur" (Signaturtag 2020)
■ 24.09.2020, Berlin: TeleTrusT-IT-Sicherheitsrechtstag 2020
■ Neuer Termin: xx.09.2020, Berlin: TeleTrusT-EBCA-PKI-Workshop 2020
■ 03./04.11.2020, Berlin: T.I.S.P. Community Meeting 2020
■ 26.11.2020, Berlin: TeleTrusT-Konferenz 2020
■ 27.11.2020, Berlin: TeleTrusT-Mitgliederversammlung 2020


► 13) Nächste TeleTrusT-Kooperations- und Partnerveranstaltungen

■ 08.06.2020, Berlin: DKI-Konferenz "Umsetzung von IT-Sicherheit und des Patientendatenschutz-Gesetzes in Kliniken"
https://www.dki.de/veranstaltungen/konferenz-umsetzung-von-it-sicherheit-und-des-patientendatenschutz-gesetzes-in-kliniken?v=1816
■ 01.09. - 12.09.2020, Salzburg (AT): ditact "Women's IT Studies" (Universität Salzburg)
https://ditact.ac.at/
■ Neuer Termin: 01. - 03.09.2020, Dubai (AE): GISEC
https://www.teletrust.de/veranstaltungen/gisec/gisec-2020/
■ 15./16.09.2020, München: D-A-CH Security 2020 (Universität der Bundeswehr)
https://www.syssec.at/de/veranstaltungen/dachsecurity2020
■ 06. - 08.10.2020, Nürnberg: it-sa 2020
https://www.it-sa.de/