TeleTrusT engagiert sich

TeleTrusT - Bundesverband IT-Sicherheit e.V. ist Mitglied des European Telecommunications Standards Institute.

Für TeleTrusT-Infos

E-Mailadresse:

TeleTrusT-Video

TeleTrusT-Video

TeleTrusT-Kooperationen

Allianz für Cyber-Sicherheit Logo: Cryptocharta Logo: Cyber Security Challenge SecuPedia Logo: Sicherheits Expo München OMNISECURE Logo Mobile World Congress Logo: secIT RSA Conference Logo Logo: IT Security Insights Logo: Security World Vietnam InfoSecurity Logo: SDW 2018 D-A-CH Security Logo Innovation World qSkills Security Summit it-sa Logo Logo: it-sa India it-sa Brasil Logo: Internet Security Days 9. Österreichischer IT-Sicherheitstag 2012 Logo German Silicon Valley Accelerator Koordinierungsstelle IT-Sicherheit im DIN Deutsches Institut für Normung Logo: eab – European Association for Biometrics Verbraucher sicher online Open Signature Initiative SkIDentity Logo

Statistikradar

Donnerstag, den 15.01.2015, 13:04 Uhr

Betriebs- und Lieferkettenunterbrechungen, Naturkatastrophen, Feuer und Explosionen sind für Risikomanager weltweit die größten Geschäftsrisiken des Jahres 2015. Als immer stärkere Bedrohung sehen die Risk-Manager Cybergefahren und politische Risiken an. Häufig wiegen die Auswirkungen der Betriebsunterbrechung im Unternehmen selbst sowie bei dessen Lieferanten und Kunden schwerer als der eigentliche Sachschaden. Mit 1,36 Mio. US-Dollar übersteigt der durchschnittliche BU-Versicherungsschaden den durchschnittlichen Sachschaden (1,03 Mio. Dollar) um 32 %. In Deutschland sehen 55 % der Risiko-Experten Betriebsunterbrechungen als das größte Risiko an. Im aktuellen Allianz Risk Barometer finden sich Cyberkriminalität und IT-Ausfälle erstmals auch unter den fünf größten globalen Risiken. Cyber Crime steigt im Vergleich zu 2014 um vier Plätze. Nennungen der größten Risiken: 55 % Business interruption and supply chain; 32 % Cyber crime, IT failures, espionage, data breaches; 28 % Changes in legislation and regulation; 23 % Natural catastrophes; 16 % Loss of reputation or brand value; 15 % Intensified competition; 15 % Market stagnation or decline; […]. Grundlage ist eine Befragung von mehr als 500 Risikomanagern und Experten aus der Unternehmensversicherung der Allianz Gruppe sowie aus globalen Unternehmen aus 47 Ländern(Quellen: Versicherungswirtschaft heute; Allianz, 2015)