TeleTrusT engagiert sich

TeleTrusT - Bundesverband IT-Sicherheit e.V. ist Mitglied des European Telecommunications Standards Institute.

Für TeleTrusT-Infos

E-Mailadresse:

TeleTrusT-Video

TeleTrusT-Video

TeleTrusT-Kooperationen

Allianz für Cyber-Sicherheit Logo: Cryptocharta Logo: Cyber Security Challenge SecuPedia Logo: Sicherheits Expo München OMNISECURE Logo Mobile World Congress Logo: secIT RSA Conference Logo Logo: IT Security Insights Logo: Security World Vietnam InfoSecurity Logo: SDW 2018 D-A-CH Security Logo Innovation World qSkills Security Summit it-sa Logo Logo: it-sa India it-sa Brasil Logo: Internet Security Days 9. Österreichischer IT-Sicherheitstag 2012 Logo German Silicon Valley Accelerator Koordinierungsstelle IT-Sicherheit im DIN Deutsches Institut für Normung Logo: eab – European Association for Biometrics Verbraucher sicher online Open Signature Initiative SkIDentity Logo

Statistikradar

Mittwoch, den 10.02.2016, 08:14 Uhr

Der jüngsten Untersuchung zur Widerstandsfähigkeit gegen Cyber-Angriffe des Ponemon Institute zufolge gaben 79 % der befragten Sicherheitsverantwortlichen an, dass sie auf einen Cyber-Sicherheitsvorfall nicht vorbereitet sind. 21 % der befragten Unternehmen gaben an, dass sie nicht präpariert sind, auf einen Cyber-Sicherheitsvorfall zu reagieren und über keinen Plan zur Bewältigung von Cyber-Sicherheitsvorfällen verfügen. 69 % bezeichneten ungenügende Planung und Vorbereitung als größtes Hindernis, gefolgt von Komplexität der Geschäftsprozesse (51 %) und unzureichender "Awareness" im Unternehmen (55 %). Der Studie zufolge ist es schwierig, einen hohen Grad an Cyber-Sicherheit zu erreichen, wenn es keinen Funktionsträger gibt, der eindeutig zuständig ist. 20 % der Befragten erklärten, dass der Geschäftsbereichsleiter zuständig sei, die Organisation widerstandsfähig gegenüber Cyber-Bedrohungen zu machen, gefolgt von 13 %, wonach der IT-Leiter verantwortlich sei. Andere sagten, dass die Verantwortung nicht bei einer einzigen Person liege. 46 % der Befragten glaubten, dass die finanzielle Ausstattung der IT-Sicherheit nicht ausreiche, um ein hohes Niveau an Cyber-Widerstandsfähigkeit zu erreichen und 53 % waren der Ansicht, dass die personelle Ausstattung ebenfalls ungenügend sei. (Quelle: Ponemon Institute, 2016)