TeleTrusT engagiert sich

TeleTrusT - Bundesverband IT-Sicherheit e.V. ist Mitglied des European Telecommunications Standards Institute.

Für TeleTrusT-Infos

E-Mailadresse:

TeleTrusT-Video

TeleTrusT-Video

TeleTrusT-Kooperationen

IT-Security Management Conference 2019 Allianz für Cyber-Sicherheit Logo: Cryptocharta Logo: Cyber Security Challenge SecuPedia Logo: Sicherheits Expo München OMNISECURE Logo Mobile World Congress Logo: secIT RSA Conference Logo Logo: IT Security Insights Logo: Vietnam Security Summit InfoSecurity Logo: SDW 2018 D-A-CH Security Logo Innovation World qSkills Security Summit it-sa Logo Logo: it-sa India Logo: Internet Security Days 9. Österreichischer IT-Sicherheitstag 2012 Logo German Silicon Valley Accelerator Koordinierungsstelle IT-Sicherheit im DIN Deutsches Institut für Normung Logo: eab – European Association for Biometrics Verbraucher sicher online Open Signature Initiative SkIDentity Logo

Pressemitteilung

Dienstag, den 15.12.2009, 13:00 Uhr

Augen auf beim Weihnachtskauf – TeleTrusT mahnt zur Sicherheit bei Onlinekäufen

TeleTrusT - Logo

Berlin, 15. Dezember 2009 – Der IT-Sicherheitsverband TeleTrusT mahnt zur Vorsicht bei Onlinekäufen in der Vorweihnachtszeit. Die hohen Umsätze verleiten Kriminelle zu Identitätsdiebstahl, Kreditkartenbetrug und ähnlichen Online-Vergehen.

Volle Läden, leere Regale und gestresste Käufer. Weihnachtseinkäufe sind selten besinnlich. Deshalb bestellen mittlerweile über 50 Prozent der Deutschen laut Statistischem Bundesamt zumindest einen Teil ihrer Weihnachtsgeschenke im Internet. Das bequeme Online-Shopping ist allerdings nicht ohne Risiko: Besonders zur Weihnachtszeit mehren sich die Versuche des Kreditkarten- und Identitätsdiebstahls aber auch der Verbreitung von Viren.

Dabei gehen die Täter sehr professionell vor: Aktuelle Virenmails tarnen sich beispielsweise als vorgebliche Benachrichtigungen von Paketdiensten, die beim Öffnen des Dateianhangs Trojaner – versteckte Schadprogramme – auf dem Rechner installieren. Und auch beim Shoppen gilt es, die Augen offen zu halten.  Sonderangebote halten selten, was sie versprechen. Häufig eröffnen Kreditkartendiebe Onlineshops mit Lockvogelangeboten, die mit günstigen Preisen Interessenten ködern. Die Ware wird nie geliefert und die Website dient nur dazu, Bank- und Kreditkartendaten unvorsichtiger Shopper einzusammeln.

„Mit technischen Maßnahmen wie Firewall oder Virenscannern allein ist dieser Gefahren nicht Herr zu werden. Gesunder Menschenverstand und ein wenig Recherche minimieren die Risiken aber bereits deutlich“, erläutert Dr. Holger Mühlbauer, Geschäftsführer von TeleTrusT. „Wer keine Pakete erwartet, sollte entsprechenden Benachrichtigungen gegenüber skeptisch sein. Und beim Online-Shopping kann eine kurze Recherche über den Händler oft vor bösen Überraschungen schützen. Überprüfen Sie deshalb das Impressum des Onlineshops auf rechtliche Angaben und darauf, seit wann der Onlineshop existiert."

Websites wie das BürgerCERT (www.buerger-cert.de) informieren über aktuelle Viren- und Trojanerbedrohungen, in Bewertungsportalen kann man sich vor dem Kauf über Händler informieren und Verbraucherschutzportale wie www.verbraucher-sicher-online.de geben ausführliche Sicherheitstipps zum Onlineshopping, wie eine Übersicht etablierter Gütesiegel für den Onlinehandel.

Kontakt:

Dr. Holger Mühlbauer
TeleTrusT Deutschland e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Chausseestraße 17
10115 Berlin
Tel.: + 49 30 / 40 05 43 10
holger.muehlbauer(at)teletrust.de
www.teletrust.de

 

Pressekontakt:

Sebastian Thümmel
index Agentur für strategische
Öffentlichkeitsarbeit und Werbung GmbH
Zinnowitzer Str. 1
10115 Berlin
Tel.: +49 30 / 390 88-190
s.thuemmel(at)index.de
www.index.de

 


TeleTrusT-Mitgliedschaft

TeleTrusT-Anbieterverzeichnis

Service: securityNews


Quelle: www.it-sicherheit.de