TeleTrusT-Innovationspreis 2019

TeleTrusT-Innovationspreis 2019 an Link11

Den TeleTrusT-Innovationspreis 2019, der im 21. Jahr verliehen wurde, erhielt die Link 11 GmbH aus Frankfurt am Main für ihre IT-Sicherheitslösung "Zero Touch WAF - KI-basierte Web Application Firewall". Die Preisübergabe erfolgte am 05.11.2019 vor einem Fachpublikum im Rahmen des T.I.S.P. Community Meetings in Berlin. Den Preis nahm der Geschäftsführer Karsten Desler entgegen.

Zero Touch WAF schützt den Datenaustausch in einem automatisierten Whitelist-Verfahren, das ohne personelle Ressourcen aus-kommt (Zero Touch). Die Whitelist wird mittels eines maschinellen Lernprozesses erstellt und permanent verbessert. Im Gegensatz zu einem manuellen Whitelist- oder KI-basierten Blacklist-Verfahren schließt das selbstlernende Whitelist-Verfahren im Ablaufprozess menschliche Fehlkonfigurationen aus und ist darüber hinaus schneller, da nicht jede Anfrage geprüft werden muss, sondern nur diejenigen, die von der Norm abweichen.

Nominiert für den TeleTrusT-Innovationspreis 2019 waren aus insgesamt 20 Einreichungen u.a. auch Lösungen von

achelos
akquinet enterprise solutions GmbH
ApplicGate Network Security e.U.
Cherry GmbH
comforte AG
Crashtest Security GmbH
Cryptshare AG
DERMALOG Identification Systems GmbH
digitronic computersysteme gmbh
DRACOON GmbH
esatus AG
Matrix42 AG
QuoScient GmbH
SoSafe
TESIS SYSware Software Entwicklung GmbH
TWINSOFT biometrics GmbH & Co. KG.


Hintergrund

Seit 1999 verleiht der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) den "TeleTrusT-Innovationspreis". Der Preis ist für Unternehmen und Institutionen bestimmt, die innovative, vertrau­ens­würdige und praxistaugliche IT-Sicherheitslösungen für Wirtschaft und Verwaltung ent­wickelt haben oder selbst einsetzen.

Eine Jury wählt den Preisträger anhand folgender Kriterien aus:

  • Ist der Sicherheitslevel dem Schutzbedarf der Anwendung angemessen?
  • Sind die Sicherheitsfunktionen integrierter Bestandteil des angebotenen oder genutzten Produktes?
  • Sind die integrierten Sicherheitsfunktionen für den Anwender transparent und bedienerfreundlich?
  • Ist die Anwendung interoperabel, idealerweise mit europäischer Reichweite?
  • Trägt die Anwendung zur wirtschaftlichen Stabilität des Unternehmens bei?

Der Preis wird in größerem Rahmen vor einem Auditorium ausgewiesener IT-Sicherheitsexperten auf dem jährlichen T.I.S.P.-Absolvententreffen ("Community Meeting") am 05.11.2019 in Berlin überreicht. Die ausgezeichnete Lösung und der Preisträger werden ferner der breiteren Öffentlichkeit vorgestellt.