TeleTrusT-Innovationspreis 2022

Seit 1993 verleiht der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) den "TeleTrusT-Innovationspreis". Der jährlich vergebene TeleTrusT-Innovationspreis wird Unternehmen oder Institutionen zugesprochen, die eine innovative, vertrauenswürdige und praxistaugliche IT-Sicherheitslösung entwickelt haben. Eine Expertenjury wählt den Preisträger anhand folgender Kriterien aus:

- Ist das Sicherheitsniveau dem Schutzbedarf der Anwendung angemessen?
- Sind die Sicherheitsfunktionen integrierter Bestandteil des angebotenen oder genutzten Produktes?
- Sind die integrierten Sicherheitsfunktionen für den Anwender transparent und bedienerfreundlich?
- Ist die Anwendung interoperabel, idealerweise mit europäischer Reichweite?
- Trägt die Anwendung zur wirtschaftlichen Stabilität des Unternehmens bei?

Bewerbungen waren bis zum 30.05.2022 möglich. Die Verkündung des Ergebnisses erfolgte auf der TeleTrusT-Konferenz 2022.

Den TeleTrusT-Innovationspreis 2022 erhielt die PHYSEC GmbH Bochum für die Lösung "PHYSEC SEAL". Den Preis nahm Dr. Christian Zenger, Geschäftsführer von PHYSEC entgegen. Verleihungsort war die TeleTrusT-Konferenz 2022 in Berlin. 

Die prämierte Lösung "SEAL" von PHYSEC löst grundlegende, strukturelle Probleme im Internet der Dinge. Die Lösung ermöglicht die Bewertung der cyber-physikalischen Eigenschaften eines Produktes und seiner Umgebung, indem sie ein Ökosystem für den Betrieb vertrauenswürdiger Elektronik schafft. Zu diesem Zweck wird ein Chip mit einem kostengünstigen, stromsparenden Miniatur-RADAR-System (Anti Tamper Radio) eingesetzt.

Nominiert für den TeleTrusT-Innovationspreis 2022 waren auch Lösungen von:

- Advanced IT Security Solutions
- Asvin
- COMBACK
- digitronic
- G Data
- genua
- MTG
- Retarus
- TWINSOFT.